Brutaler Streit zwischen zwei Schülern in Lippstadt

Polizei und Notarzt waren an der Pestalozzischule Lippstadt im Einsatz. Symbolfoto: Dietmar Wäsche
Polizei und Notarzt waren an der Pestalozzischule Lippstadt im Einsatz. Symbolfoto: Dietmar Wäsche
Foto: Dietmar Wäsche
Einen brutalen Streit haben sich am Morgen zwei Schüler in der Pausenhalle der Lippstädter Pestalozzischule geliefert. Das Gerangel endete mit dem Aufschrei des älteren, 17-jähriger Schülers, der einen starken Schmerz im Oberarm verspürte. Sein Konkurrent (15) bestritt später, dass er ein Messer gezückt habe.

Lippstadt.. Der 15-jährige Streithahn machte gegenüber der Polizei zum Ablauf der Auseinandersetzung keine konkreten Angaben. Indizien für einen Messerstich, sprich die Tatwaffe, fanden die Beamten bei ihm nicht.Trotzdem wird gegen den 15-Jährigen wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Eltern, Lehrer und Sozialarbeiter sollen den Tatverdächtigen bis auf weiteres psychologisch in Obhut nehmen.

Ein Notarzt versorgte am Tatort den verletzten 17-jährigen Schüler. Anschließend wurde im Krankenhaus die vier Zentimeter tiefe Schnittwunde an seinem Oberarm genäht.

EURE FAVORITEN