Brauerei als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert

Freuten sich über die Zertifizierung: Ann-Kathrin Leyh, Personal-Referentin (2. v.l.), und Stefan Leppin, Leiter Unternehmenskommunikation (2. v.r.) mit Ilona Lange, IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland, und Volker Ruff, WFG.
Freuten sich über die Zertifizierung: Ann-Kathrin Leyh, Personal-Referentin (2. v.l.), und Stefan Leppin, Leiter Unternehmenskommunikation (2. v.r.) mit Ilona Lange, IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland, und Volker Ruff, WFG.
Foto: WP
Die Warsteiner Brauerei, einer der größten Arbeitgeber in der Stadt, ist zum dritten Mal als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert worden. Die Auszeichnung übernahm die Wirtschaftsförderung des Kreises Soest. Bereits 2010 und 2012 wurde der Brauerei die Urkunde verliehen.

Warsteiner.  Bei einer Feierstunde in Lippstadt überreichten die Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Arnsberg-Hellweg-Sauerland, Ilona Lange, und Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH, die Zertifikatsurkunde an Ann-Kathrin Leyh, Personal-Referentin der Warsteiner Brauerei, und Stefan Leppin, Leiter Unternehmenskommunikation der Warsteiner Gruppe.

Bei dieser „Re-Re-Zertifizierung“ wurden familienfreundliche Projekte der Brauerei gewürdigt, die neben den vor vier Jahren eingeführten Ferienfreizeiten für Mitarbeiterkinder Eingang in das soziale Engagement des Unternehmens gefunden hatten.

Einen Meilenstein unter den familienfreundlichen und mitarbeiterfördernden Projekten stellt eine TÜV-Zertifizierung des betrieblichen Gesundheitsmanagement der Warsteiner Brauerei dar.

Gesundheitsmanagement

Dafür hatte die Brauerei nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen in der deutschen Lebensmittelbranche ihr Gesundheitsmanagement systematisiert und in die bestehenden Arbeitsprozesse eingebunden. Integriert in dieses System wurden Schulungen der Führungskräfte der Brauerei, die einen verantwortungsvollen Umgang aller Mitarbeiter mit dem Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ ermöglichen.

Bei der Urkundenübergabe wies Stefan Leppin auf die Vielzahl sozialer und familienfreundlicher Projekte der Warsteiner Brauerei hin, die im 1. Nachhaltigkeitsbericht des sauerländischen Familienunternehmens dargestellt werden. Die Warsteiner Brauerei hat für ihren Nachhaltigkeitsbericht das Siegel der Global Reporting Initiative (GRI) erhalten. Damit erfüllt sie als erstes Unternehmen der deutschen Braubranche diesen international anerkannten Standard (wir berichten noch).