Auf der Suche nach einem Geistesblitz

Warstein..  Zum Tag der Erfinder sucht die Infineon Technologies AG Geistesblitze – genauer gesagt: Geistesblitze von Jugendlichen. Unter dem Motto „Eure Ideen für die Welt von morgen“ sind Schüler aus dem Kreis Soest ab Jahrgangsstufe acht gefragt: Wie lässt sich mit Halbleitern – auch Chips genannt – die Welt verbessern? Mit dem Wettbewerb „Chips@School“ soll nach Lösungen gesucht werden.

Kreative Ideen

Jörg Malzon-Jessen, Infineon Technologies Warstein, koordiniert „Chips@School“: „Der Schülerwettbewerb lebt von den vielen kreativen Ideen“, erläutert er. „Wir sind jedes Jahr aufs Neue überrascht und begeistert, welche Einsatzmöglichkeiten für Chips den jungen Tüftlern einfallen. Dabei zeigen die Beiträge der Preisträger auf verschiedenste Art, wie Halbleiter unser Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen können.“

Den Beiträgen der Teilnehmer sind fast keine Grenzen gesetzt: Bis zum 30. April 2017 können sie ihre Ideen in Textform, als Präsentation oder Poster einreichen. Auch Fotos, Videos oder Modelle sind willkommen. Zudem können Schüler ihre Ideen einzeln entwickeln oder in Gruppen von bis zu fünf Teammitgliedern. Die drei Gewinner-Teams erhalten Urkunden und jeweils eine Prämie als Anerkennung für ihre Arbeit: Als Hauptgewinn winkt eine Siegerprämie von 500 Euro. Den 2. Platz honoriert Infineon mit 300 Euro und den 3. Platz mit 200 Euro je Team. Unter den Gewinnern wird zudem ein Lego Mindstorms Education EV3 Starter Paket verlost.

Im Mai werden alle Einsendungen von einer qualifizierten Jury begutachtet, die sich mehrheitlich aus externen Fachleuten zusammensetzt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden anschließend zur feierlichen Preisverleihung eingeladen, die voraussichtlich im Juni stattfindet. Zeit und Ort gibt Infineon frühzeitig bekannt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel