181 Kinder werden 2016 schulpflichtig

Warstein.  181 Eltern, deren Kinder zum 1. August 2016 schulpflichtig werden, erhalten jetzt ein Informationsschreiben der Stadt zur Schulanmeldung. Schulpflichtig werden alle Kinder, die bis zum 30. September 2016 das 6. Lebensjahr vollenden, das gilt auch für in Warstein lebende ausländische Kinder. Die Erziehungsberechtigten müssen das Kind an einer der vier Grundschulen in der Stadt Warstein oder an einer auswärtigen Grundschule anmelden. Dabei sind die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch mitzubringen.

Zurückstellung möglich

Schulpflichtige Kinder können aus erheblichen gesundheitlichen Gründen von der Schulleitung, nach Einholung eines ärztlichen Gutachtens und Anhörung der Erziehungsberechtigten für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Die ärztliche Untersuchung der Kinder erfolgt in der Regel in der Einrichtung, die das Kind derzeit besucht.

In der Stadt Warstein ist der Besuch von Bekenntnis- und Gemeinschaftsgrundschulen möglich. Nach dem Schulgesetz haben die Erziehungsberechtigten das Recht, die Schulart (Bekenntnisschule oder Gemeinschaftsschule) zu Beginn eines jeden Schuljahres frei zu wählen.

Die Katholischen Bekenntnisgrundschulen in der Stadt Warstein sind offen für alle Kinder. Sie werden unabhängig von der Religionszugehörigkeit aufgenommen.

Bestätigung an die Stadt schicken

Sollte das Kind an einer Schule außerhalb der Stadt Warstein angemeldet werden, bittet die Stadt darum, bis zum 16. November eine Anmeldebestätigung bei der Stadt Warstein einzureichen.

Anspruch auf Fahrtkostenerstattung bzw. Bereitstellung einer kostenlosen Schülerfahrkarte besteht nur, wenn die wohnortnächste Gemeinschafts- oder Bekenntnisgrundschule besucht wird.

 
 

EURE FAVORITEN