1. Platz im Bundes-Schülerfirmen-Contest des Jahres 2016

Soest/Berlin..  Im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin fand am 11. November die Preisverleihung des Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 statt. Mit dabei war die Schülerfirma „Aldesign“ des Aldegrever-Gymnasiums in Soest, die dort den ersten Platz belegte.

Aldesign konnte sich im Vorfeld bereits von bundesweit 280 Schülerfirmen unter die ersten zehn schlagen. Die genaue Platzierung unter diesen ersten zehn wurde nun in Berlin bekanntgegeben. Zur Preisverleihung wurden die Schülerinnen und Schüler eingeladen, die Kosten für Anfahrt und Übernachtung übernahmen verschiedene Sponsoren.

Mittel für weitere Projekte

„Die Schülerinnen und Schüler können wirklich stolz auf ihre Leistung sein“, so Wolfgang Hellmich (SPD), Bundestagsabgeordneter für den Kreis Soest. „Allein, das Finale zu erreichen, ist schon ein enormer Erfolg. Dass ich nun zu Platz eins von 280 gratulieren darf, ist mir eine besondere Freude.“

Das Preisgeld in Höhe von 2000 Euro wurde den sichtlich erfreuten Schülern, in Begleitung ihrer Lehrerin Judith Kühnen, direkt im Anschluss an die Bekanntgabe der Platzierung überreicht. Dieses soll unter anderem in neues Equipment investiert werden, welches der Schülerfirma erlaubt weitere kreative Produkte anzubieten.

„Ich bin auf die zukünftigen Kreationen von Aldesign gespannt“, erläutert Hellmich abschließend. „Den Kalender ‚Junge Künstler sehen Soest‘ für 2017 habe ich jedenfalls schon in meinem Büro hängen.“

 
 

EURE FAVORITEN