WM-Orakel Tiffy spricht – doch keiner versteht

WM-Orakel Tiffy sagt voraus, wie das Finale Deutschland - Argentinien ausgeht. Der Spruch ist makellos: Es weiß nur leider niemand, was er zu bedeuten hat.
WM-Orakel Tiffy sagt voraus, wie das Finale Deutschland - Argentinien ausgeht. Der Spruch ist makellos: Es weiß nur leider niemand, was er zu bedeuten hat.
Foto: WP
In seiner grenzenlosen Weisheit hat unser WM-Orakel, Collie Tiffy, seinen Spruch über den Ausgang des WM-Finales gefällt. Das Votum fällt eindeutig aus. Leider jedoch vermag niemand in der Redaktion die Zeichen zu deuten. Lesen Sie selbst.

Siegen.  In seiner grenzenlosen Weisheit hat unser WM-Orakel, Collie Tiffy, seinen Spruch über den Ausgang des WM-Finales gefällt. Das Votum fällt eindeutig aus. Leider jedoch vermag niemand in der Redaktion die Zeichen zu deuten.

Erst entscheidet sich Tiffy nämlich für das Leckerli auf der argentinischen Flagge; die Sache scheint klar. Dann jedoch frisst sie auch das Schmankerl vom schwarz-rot-goldenen Tuch, und spuckt nach etwas Gehuste eine der beide Köstlichkeiten wieder aus – und zwar mitten auf die Fahne der Südamerikaner.

Tiffy, die Weise, hat wahrscheinlich alles richtig gemacht. Doch was, oh was nur soll es

um Himmels Willen bedeuten?

Tiffy hat sich nichts vorzuwerfen – immerhin liegt sie mit der subtilen Qualität ihrer Vorhersage in der Tradition des Orakels von Delphi. Was das antike Vorbild von sich gab, hat das Publikum in vielen Fällen auch erst verstanden, wenn es sich im Nachhinein als passend herausstellte. Wählen Sie darum eine unserer Interpretationen:

„Zähes Spiel zum Würgen mit Sieg in der Verlängerung für Deutschland.“ (Ilka Wiese)

„Argentinien verliert – und der deutschen Mannschaft tun sie sehr leid.“ (Petra Wenzel).

„Man sieht erst am Schluss, was ‘rauskommt.“ (Jens Plaum)

„Wer mich Leckerlis von bunten Lappen fressen lässt, hat keine klare Ansage verdient.“ (Florian Adam)

Am späten Sonntagabend sind wir schlauer. Und wie es sich für jedes echte Orakel gehört, werden wir erkennen, dass Tiffy korrekt lag. Und vielleicht werden wir mit ihr nach Delphi fahren und eine alte Geschäftsidee wieder aufleben lassen.

 
 

EURE FAVORITEN