Siegener Campusradio "Radius 92,1" auch als App ein Erfolg

Johannes Meyer mit der Campusradio-App.
Johannes Meyer mit der Campusradio-App.
Foto: WP
Ein schwarzer Hintergrund mit drei roten, halbrunden Strichen – das Logo des Campusradios „Radius 92,1“. Seit sechs Jahren machen rund 60 Studenten zusammen Radio. Seit Ende vergangenen Jahres gibt es nun auch die passende App. Ein Download der sich lohnt.

Weidenau.. Ein schwarzer Hintergrund mit drei roten, halbrunden Strichen – das Logo des Campusradios „Radius 92,1“. Seit sechs Jahren machen rund 60 Studenten zusammen Radio, unabhängig vom Studiengang und journalistischer Erfahrung.

Ausgewählte Wortbeiträge als Podcast

Nur 1,4 Megabyte benötigt die App und funktioniert sowohl auf Android als auch auf dem IOS-Betriebssystem. Mit einem schlichten, in grau gehaltenem Design werden drei Rubriken angeboten: Livestream, Podcast und die Informationen zum Radio.

Der Livestream bietet das Uni-Programm zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wird der Knopf betätigt, erklingt sofort das aktuelle Programm in guter Qualität. Unter dem Punkt „Podcast“ sind ausgewählte Wortbeiträge zum Nachhören zu finden. Die letzte Rubrik „Radius 92,1“ liefert dagegen Informationen zum Radio und Kontaktdaten.

Junge Musik auch "jenseits der Charts"

Zu hören sind auf dem Campusradio Hits, die unter Umständen fremd erscheinen könnten. Aus gutem Grund, wie Johannes Meyer, Redaktionsmitglied bei „Radius 92,1“, berichtet: „Wir achten darauf, dass die Musik jung ist und auch Lieder jenseits der Charts gespielt werden.“

In der studienfreien Zeit werden Wortbeiträge vom vergangenen Semester gesendet. Da die Uniredakteure nur ehrenamtlich arbeiten, ist das anders nicht zu arrangieren. Die Themen während des Semesters jedoch sind auf Studenten der Uni Siegen genau zugeschnitten. „Wir berichten viel aus der Uni und von den Veranstaltungen in und um den Campus“, sagt Meyer. Dienstags bis donnerstags gibt es während des Semesters eine "Morning Show" sowie abends diverse Magazinsendungen.

Wo Radio drauf steht, ist auch Radio drin

Die App überzeugt durch ihre simple Art und Weise. Wo Radio drauf steht, ist auch Radio drin. Themen, die interessieren, können durch den Podcast auch noch im Nachhinein gehört werden.

Besondere Überraschungen werden nicht geboten. Das ist für ein Campusradio auch völlig in Ordnung. Fraglich ist, wie ausgiebig der Livestream via Mobiltelefon tatsächlich in Anspruch genommen wird. Je nach Verbindung kann der Stream ins Stocken geraten oder längere Pausen aufweisen.

Zudem ist es schade, dass in den Semesterferien keine neuen Podcasts produziert werden. Trotzdem ist die Radius 92,1-App ein guter Anfang und sollte vor allem von jungen Leuten unbedingt runtergeladen werden. Übrigens: Radius 92,1 ist auch auf der radio.de-App zu finden.

 
 

EURE FAVORITEN