Schutzbänder aus Gummi sparen Millionen

Wilnsdorf..  Die Firma Krückemeyer aus Wilnsdorf hat für ihr „RK Coil Protect System“ den Effizienz-Preis des Landes NRW erhalten. Die neuartigen Schutzbänder für Trommeln aus dünn gewalztem Stahl sorgen dafür, dass sich Transport- und Lagerschäden an den sogenannten Stahlcoils drastisch verringern. Das Basismaterial für die Verpackungslösung bilden recycelte Autoreifen. Schadhafte Coils kosten die weiterverarbeitende Industrie Jahr für Jahr Millionen. Ursache ist häufig ein unzureichender Schutz gegen äußere mechanische Einflüsse. Bei Stößen etwa können die herkömmlichen Hartfaserstreifen, mit denen die tonnenschweren Stahlrollen gesichert werden, den Druck des Gewichts oftmals nicht ausreichend aufnehmen. Die Schutzbänder aus Reifengummi sind jedoch auf der dem Stahl zugewandten Innenseite mit einem Gewebeband beschichtet. Auf diese Weise verhindern sie Beschädigungen der Stahltrommeln beim Transport und sorgen dafür, dass das wertvolle Metall nicht mit Öl, Steinchen und Schmutz in Kontakt kommt.

Ein Kunde aus der Edelstahlbranche hat mit den Bändern in einem Jahr in nur einem Werk ein Einsparpotenzial von 2040 Tonnen Stahl verbucht. Dies entspricht rund 100 Coils mit dem Standardgewicht von 20 Tonnen. Die Einsparungen beliefen sich auf 2,55 Millionen Euro. Mittlerweile ist das Produkt bei fünf weiteren Unternehmen im Einsatz.

Der hauchdünn gewalzte Stahl kommt beispielsweise als Frontblende bei Weißer Ware wie Küchengeräten zum Einsatz – und als noch wesentlich dünnwandigere Variante bei der Herstellung von Kaffeekapseln. Erstklassiges Material ist hier Voraussetzung.

Der Preis würdigt innovative Produkte von mittelständischen Unternehmen. Die Auszeichnung wurde von NRW-Umweltminister Johannes Remmel in Essen überreicht.

EURE FAVORITEN