Schlag gegen Drogendealer

Siegen..  Bei der Razzia im Oranienpark hat die Polizei am Mittwoch sieben mutmaßliche Drogendealer, Männer im Alter zwischen 25 und 35 Jahren, vorläufig festgenommen. Einer wurde bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht.

Bei den Tatverdächtigen und in drei Wohnungen, die ebenfalls überprüft wurden, fanden die Beamten Drogen, gestohlene Handys und so genanntes Drogengeld.

Die Polizei vermutet, dass die Männer zu einem professionell agierenden Netzwerk gehören, das auf unterschiedliche Straftaten spezialisiert ist. Sie nutzen Park und umliegende, öffentlich zugängliche Gebäude in der Nähe als Depot und Umschlagplatz für Drogen und Diebesgut.

Die Stadt wird die Büsche im Oranienpark nun zurückschneiden, um Straftätern weniger Unterschlupf- und Versteckmöglichkeiten zu bieten, schreibt die Polizei.

Vor rund zwei Wochen nahmen Rauschgift-Fahnder bereits zwei mutmaßliche Drogendealer auf dem Weiß-Flick’schen-Grundstück fest. Die beiden Männern sitzen seither in Untersuchungshaft.

Marihuana im Rucksack

Eine vergleichbare Razzia wie die am Mittwoch hatte die Polizei bereits am 9. September durchgeführt. Damals wurden neun Männer mit zur Wache genommen, darunter zwei Männer, die mit Haftbefehlen gesucht wurden. Damals fanden die Beamten mehrere hundert Gramm Marihuana in einem Rucksack, mehrere gestohlene Jacken und Handys.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen