Roger Hodgson, Mike & The Mechanics und Brings bei Kultur Pur 23 auf dem Giller

Auch die Band Santiano kommt zur Kultur Pur 23 auf den Giller.
Auch die Band Santiano kommt zur Kultur Pur 23 auf den Giller.
Foto: Kulturbüro Siegen-Wittgenstein
Roger Hodgson, Mike & The Mechanics, Brings und Mrs. Greenbird gehören zu den Top-Acts von Kultur Pur 23. Das Festival vom 16. bis 20. Mai hat aber noch weit mehr zu bieten.

Siegen/Hilchenbach.. Wie das Wetter über Pfingsten wird, ist für Kreis-Kulturreferent Wolfgang Suttner keine Frage. „Wir haben das fünfte trockene Jahr vor uns“, stellt er für das Zeltfestival Kultur Pur auf dem Giller in Aussicht. Für die scherzhafte Prognose beruft er sich auf Erfahrungswerte aus dem Buch der Bücher: „Auf sieben feuchte Jahre folgen sieben trockene“, hat der Festivalleiter dort gelesen. Von daher würde auch Kultur Pur 25 noch regenfrei über die Bühne gehen.

Ob Regen oder Sonne: Zunächst einmal wird Kultur Pur 23 vom 16. bis 20. Mai sicherlich ein Volltreffer. Am Donnerstag stellten die Veranstalter im Medien- und Kulturhaus Lyz schon einmal die Top-Acts vor.

Roger Hodgson

„Wir sind schon drei Jahre hinter Roger Hodgson her“, sagt Suttner über den Sänger, Mitbegründer und Bandleader von Supertramp. Er repräsentiere „eine der großen Gruppen des vergangenen Jahrhunderts“. Für das Gastspiel „Breakfast in America“ auf dem Giller am Donnerstag, 16. Mai, 19.30 Uhr gibt es allerdings nur noch wenige Karten.

Mike & The Mechanics

Genesisgründer Mike Rutherford reist mit den Sängern Andrew Roachford und Tim Howar für Freitag, 17. Mai, 19.30 Uhr an. Zu hören gibt es nicht nur Mechanics-Hits wie „All I need is a miracle“ oder „Over my Shoulder“, sondern auch ein paar Nummern von Genesis.

Brings

Die Jungs von Brings werden zwar oft nur in der Karnevalsecke verortet – sind aber eigentlich eine Rockband, die schon als Vorgruppe von AC/DC oder Tom Petty unterwegs war. „Es gab viele Zuschriften – viele Leute haben sich Brings gewünscht“, sagt Suttner. Der Wunsch geht in Erfüllung: unter dem Titel „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ am Freitag, 17. Mai, ab 21.30 Uhr.

Karl Dall

Mit dem Ein-Personen-Stück „Der Opa“ des Isländers Bjarni Haukur Thorsson ist Komödiant Karl Dall am Samstag, 18. Mai, ab 17.30 Uhr zu erleben. Der 72-Jährige setzt sich auf der Bühne mit dem Altern auseinander. „Ein witziges Theaterstück, ein rührendes Theaterstück“, verspricht Suttner.

Mrs. Greenbird

Die X-Factor-Gewinner Mrs. Greenbird machen auf ihrer „Shooting Stars & Fairy Tales“-Tour am Sonntag, 19. Mai, ab 17.30 Uhr Station auf dem Giller. Bis dahin sind Sarah Nücken und Steffen Brückner vielleicht auch Echo-Preisträger: Nominiert sind sie, verliehen wird der Musikpreis am 21. März.

Sophie Hunger

Die Schweizer Sängerin sei „eine Ausnahmeerscheinung“, findet der Festivalleiter, sie sei „musikalisch spannend und vielschichtig“. 2011 konnte sie bei Kultur Pur bereits überzeugen. Am Sonntag, 19. Mai, will sie es ab 21.30 Uhr wieder tun.

Santiano

Seemannslieder und -romantik auf dem Berg: Mit Santiano kein Problem. Die Gruppe, die Volkslied, Shanti, Pop und Rock mischt, tritt am Montag, 20. Mai, 19.30 Uhr auf.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen