Prediger Slam geht in Martinikirche in die zweite Runde

Siegen.  Der Siegener Preacher Slam geht am Sonntag, 29. Januar, um 17 Uhr in der Martinikirche in die zweite Runde. Dann sollen sich erneut bekannte Slam-Poeten des und redegewandte Geistliche von der Kanzel duellieren. Mit dabei sind unter anderem Kerstin Schiffner (Dortmund), Frauke Hayungs (Dillenburg), Tristan Kunkel (Siegen). Zudem sind die Organisatoren auf der Suche nach Slammern.

Nach dem Vorbild des Poetry Slams, der modernen Form des klassischen Dichterwettstreits, wird auch der Preacher Slam zunehmend beliebter, teilen die Veranstalter mit. Von der Kurzgeschichte bis zum literarischen Kabarett, von Lyrik über Rap und Performance-Poesie bis hin zur klassischen Predigt ist alles erlaubt, was mit dem Thema „Oh-Gott? Oh Gott!“ zu tun hat und selbst geschrieben ist. Eine Publikumsjury bewertet die sechsminütigen Wortbeiträge.

Die Idee zur Kooperation von Evangelischer Studenten-Gemeinde (ESG) und Siegener Poetry Slam hatten Andreas Klein und Dietrich Hoof-Greve.

 
 

EURE FAVORITEN