Parkchaos: Bus kann nicht mehr fahren

Langenholdinghausen..  Die Linie C132 fährt nicht mehr die Wildrosenallee an. Deshalb werden auch die Haltestellen Langenholdinghausen Hofbachstraße, Wildweg und Birlenbach Siedlung zunächst nicht mehr bedient, heißt es in einer Mitteilung des Zweckverbands Personennahverkehr Westfalen-Süd. Auslöser seien die vielen sich täglich wiederholenden Verfehlungen gegen die Straßenverkehrsordnung im Bereich der Wildrosenallee, schreibt der Zweckverband weiter. Die städtische Straßenverkehrsbehörde sei schon lange über die Zustände informiert. Bisher sei jedoch keine Verbesserung festzustellen.

Ausweichen nicht möglich

Bei den Fahrten mit einem normalen Bus und auch einem Kleinbus sei ein Befahren der Straße und ordnungsgemäßes Bedienen der Haltestellen zwischen den Haltestellen Langenholdinghausen, Hofbachstraße und Birlenbach Siedlung zur Zeit nicht möglich, da teilweise auf beiden Straßenseiten Autos widerrechtlich im eingeschränkten Halteverbot geparkt werden. Die Fahrzeuge würden nicht kurzzeitig dort abgestellt, sondern parken verbotswidrig über einen längeren Zeitraum. Ein Ausweichen bei Gegenverkehr ist aufgrund der mittels eingeschränktem Halteverbot und eingezeichneter Sperrfläche ebenfalls zugeparkten Ausweichstellen nicht möglich.

Haltestelle entfällt

Daher wird die Wildrosenallee nicht mehr befahren. Der Linienverkehr wird vorübergehend über die Hofbachstraße, Birlenbacher Straße und Olper Straße (L 564) geführt.

Als Ersatz für die Haltestellen Langenholdinghausen Hofbachstraße und Birlenbach Siedlung dienen die Haltebuchten entlang der Hauptstraßen. Die Haltestelle Wildweg entfällt ersatzlos.

EURE FAVORITEN