Neuer Schrottplatz nah am Kunden

Von links nach rechts: Claudia Wilke (Rohstoffeinkauf Deutsche Edelstahlwerke), Norbert Wollersheim (Leitung Rohstoffeinkauf Deutsche Edelstahlwerke), Ulrich Müller (Geschäftsführer IMR), Dirk Wallesch (Geschäftsführer Deutsche Edelstahlwerke), Karin Gondert (Gesellschafterin IMR) und Klaus Gondert.
Von links nach rechts: Claudia Wilke (Rohstoffeinkauf Deutsche Edelstahlwerke), Norbert Wollersheim (Leitung Rohstoffeinkauf Deutsche Edelstahlwerke), Ulrich Müller (Geschäftsführer IMR), Dirk Wallesch (Geschäftsführer Deutsche Edelstahlwerke), Karin Gondert (Gesellschafterin IMR) und Klaus Gondert.
Foto: Deutsche Edelstahlwerke GmbH, Melanie Biskup; Witten

Siegen-Geisweid. Die Deutschen Edelstahlwerke haben der Firma Innovative Metal Recycling GmbH (IMR) auf dem Siegener Werksgelände 12 000 Quadratmeter Fläche für den Bau eines Schrottplatzes zur Verfügung gestellt. Dort erfolgte der offizielle Spatenstich für das Bauvorhaben durch die IMR-Gesellschafterin Karin Gondert sowie Geschäftsführer Ulrich Müller.

IMR investiert für den neuen Schrottplatz, auf dem ab Frühjahr 2012 Edelstahlschrotte (VA-Schrotte) gelagert werden sollen, rund 2,5 Millionen Euro. Der neue Schrottplatz soll in vielerlei Hinsicht ein Vorzeigeprojekt für das Krefelder Recyclingunternehmen werden. Er wird nach Fertigstellung den neuen Umweltschutzverordnungen voll entsprechen.

Boden versiegelt

„Der Boden wird aufwändig mit einer PEHD-Folie versiegelt, damit keine Ablagerungen ins Erdreich gelangen können. Darüber wird dann eine 25 Zentimeter starke und wasserdichte Betonschicht aufgetragen, die auch das spätere Handling der VA-Schrotte vereinfacht“, so IMR-Geschäftsführer Ulrich Müller. Auch sei der Standort ideal mit dem eigenen Werkstor, mit dem Gleisanschluss und der Nähe zu dem Kunden. Dadurch werden umständliche Transporte vermieden.

Die Deutschen Edelstahlwerke benötigen die Sekundärrohstoffe von IMR wiederum für die Herstellung ihrer Stahlprodukte. Jährlich werden am Standort Siegen um die 100 000 Tonnen RSH-Rohstahl produziert.

 
 

EURE FAVORITEN