MGV Deuz steht vor der Auflösung

Deuz..  Bedrückte Stimmung herrschte bei der Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft des MGV Deuz: Bei den anstehenden Wahlen neuer Vorstandsmitglieder stellte sich kein Kandidat zur Verfügung. Weder für den Schriftführer- noch für den Kassiererposten fanden sich Bewerber. Betretenes Schweigen löste aber nicht nur die Frage nach Verstärkung für den sowieso nicht mehr komplett besetzten Vorstand aus, sondern auch die Forderung, sich um neue Mitglieder zu bemühen. Deutlich wurde in der Diskussion, dass die Chorproben anscheinend kein ungetrübtes Vergnügen sind und dass der Vorstand auch an diesem Thema bereits seit einigen Wochen arbeitet.

Chorleiter entlassen

Nächster Tiefpunkt wurde somit die Trennung von Chorleiter Gottfried Herrmann. Offen abstimmen per Handzeichen wollte niemand. In der geheimen Abstimmung kam eine Mehrheit von elf gegen sieben Stimmen für die Abberufung des Dirigenten zusammen, neun Mitglieder enthielten sich der Stimme. Vorsitzende Angelika Schrick zog die Konsequenz: Sie werde den Verein bis September weiterführen und dann in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Auflösung des Vereins in die Wege leiten.

Begonnen hatte die Versammlung des 1919 als Männergesangverein gegründeten Vereins mit den üblichen Regularien und einer Mitgliederehrung, die wohl die letzte in der Geschichte der Deuzer Chorgemeinschaft gewesen sein dürfte. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde der scheidende Kassierer Henning Dietermann mit einer Urkunde und einem Geschenk ausgezeichnet. Nicht anwesend sein konnten die beiden anderen Jubilare: Werner Neugebauer gehört dem Verein 60 Jahre an, Dr. Jaxa von Schweinichen 25 Jahre.

EURE FAVORITEN