Mann stößt Kind an Ampel zu Boden

Foto: WAZ FotoPool
In Siegen hat ein Mann ein Kind (7) an einer Ampel unvermittelt auf den Boden geworfen. Die Polizei fahndet nach dem Täter, der laut Zeugen eine auffällig große Nase haben soll.

Niederschelden..  Die Siegener Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen einen Mann, der am Donnerstag ein Kind zu Boden geschubst hat. Der Täter hat nach Zeugenaussagen einen auffallend lange Nase.

Zwischen 15.45 und 16 Uhr soll der Mann in der Bühlstraße in Niederschelden an einem Ampelübergang grundlos dem vorbei gehenden siebenjährigen Kind von hinten die Mütze vom Kopf gerissen und es danach zu Boden gestoßen haben. Der Mann soll von eher kleiner Statur und dünn gewesen sein. Er hatte laut Zeugen eine auffallend lange Nase und kurze dunkelbraune Haare. Er war mit einer hellbraunen Jacke bekleidet.

Drei ältere Mädchen, deren Identitäten bislang nicht feststehen, sollen den Vorfall beobachtet haben.

PS: Folgen Sie uns auch auf Facebook.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel