Jugendforum will den Kulturellen Marktplatz

Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Kultureller Marktplatz Dahlbruch
Foto: WP

Hilchenbach..  In einem offenen Brief an Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab setzt sich das Jugendforum für die Verwirklichung des Regionale-Projekts Kultureller Marktplatz Dahlbruch ein. „Wir freuen uns da­rüber, dass sich ein Team von Botschaftern gefunden hat, die mithelfen wollen, dass der Kulturelle Marktplatz Dahlbruch Wirklichkeit werden kann“, heißt es in dem von Sprecherin Lisa Klingelhöfer unterzeichneten Schreiben.

Die Jugendlichen danken dem früheren Landrat Paul Breuer und dem ehemaligen Personalchef von SMS Siemag, Andreas Weber, „dass sie sich ehrenamtlich für dieses Projekt einsetzen und dass sie ihre Verbindungen zu den Unternehmen vor Ort nutzen, um die nötigen 600 000 Euro Sponsorengelder zu sammeln.“

Begrüßt wird vom Jugendforum die Idee, einen Bürgerverein zu gründen, um die Arbeit der Botschafter zu unterstützen. „Und wir sind selbstverständlich bereit, auch selbst in diesem Verein mitzuarbeiten“, heißt es in dem Schreiben weiter. „Denn wir wollen dieses Projekt, damit es auch in 10 oder 20 Jahren ein Kino, ein Theater, eine gute Kneipe, das Hallenbad, die Turnhalle und das Jugendzentrum gibt.“ Ob der von Bürgermeister und Sponsoren vorgezeichnete Fahrplan umgesetzt wird, entscheidet sich in der Ratssitzung am 20. Mai: Die „Botschafter“ wollen nur mit einem unterstützenden Votum des Rates weitermachen.

EURE FAVORITEN