Große Schritte zum neuen Siegener Campus

Der Campus Unteres Schloss ist von der Universität Siegen frisch fertiggestellt und für die universitäre Nutzung freigegeben worden. Bald flanieren hier hunderte Studenten.
Der Campus Unteres Schloss ist von der Universität Siegen frisch fertiggestellt und für die universitäre Nutzung freigegeben worden. Bald flanieren hier hunderte Studenten.
Foto: WP
  • 3500 Studenten sollen künftig in den umgebauten Räumlichkeiten Platz finden
  • Nach drei Jahren Bauzeit sind alle wichtigen Großprojekte abgeschlossen
  • Die Umbauten kosten insgesamt 15,9 Millionen Euro

Siegen..  Der Campus Unteres Schloss ist fast fertig. Mittlerweile stehen nur noch kleinere Arbeiten an, etwa die Renovierung des Schlossplatzes. Bei den Teilprojekten Karstadt und Mensa gibt es derzeit noch keine Baumaßnahmen. Auch an weiteren Liegenschaften in der Siegener Innenstadt sind noch keine Maßnahmen angelaufen. Schon bis hierher handelt es sich aber um ein Mammut-Vorhaben mit vielen Einzelschritten:


Bauteil A: Fassaden- und Dachsanierung, Totalrenovierung innen mit Erneuerung der Versorgungstechnik, alle Maßnahmen unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes;
Bauteil B (ehemaliges Gefängnis, jetzt Teilbibliothek): Brandschaden- und Schimmelsanierung, Teilabriss und Neubau von Gebäudeteilen, Komplettentkernung und Neuaufbau der nicht abgerissenen Gebäudeteile.

15,9 Millionen Euro haben die gesamten Umbaumaßnahmen des Unteren Schlosses bisher gekostet.

3500 Studis sollen den Campus ab Wintersemester 2016/17 bevölkern. Hinzu kommen rund 200 Mitarbeiter. Zudem gibt es 218 Büroräume.

4300 Quadratmeter Nutzfläche stehen der Fakultät III (Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht) zur Verfügung – inklusive Bibliothek, Lesegarten und neuem Schlossgarten.

Die Historie des Umbaus

November 2011: Gespräche zur Hochschulstandortentwicklungsplanung.
April 2012: Die Vereinbarung zwischen der Stadt Siegen und der Universität unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ sieht eine stärkere Verankerung der Universität in der Stadt vor – bisher war die Universität nahezu vollständig außerhalb der Innenstadtbereiche angesiedelt, Studentisches Leben im Stadtbild kaum sichtbar. Februar 2013: Die Veranstaltungsreihe „Die Uni kommt in die Stadt“ startet. Sie soll die Öffnung der Uni für die Bevölkerung unterstreichen.
September 2013: Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb, die Universität Siegen und private Investoren stellen die Pläne zum Campus Siegen Mitte vor.
20. September 2013: Erster Spatenstich Campus Unteres Schloss.
6. Oktober 2014: Beginn des Lehrbetriebs im ehemaligen Stadtkrankenhaus.
11. April 2016: Beginn des Lehrbetriebs im Unteren Schloss. 1. August 2016: Eröffnung der Teilbibliothek Unteres Schloss.

Nutzung Stadtkrankenhaus

Die Nutzfläche des ehemaligen Stadtkrankenhauses beträgt 8840 Quadratmeter, davon entfallen 5340m² auf die Uni. Die restlichen 3500m² werden unter anderem für WG-Wohnungen und Apartments genutzt. Die Fakultät III nutzt hier Büros und Seminarräume.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

 
 

EURE FAVORITEN