Großbaustelle beherrscht Kreuztaler Zentrum

Die Großbaustelle an der Marburger Straße in Kreuztal
Die Großbaustelle an der Marburger Straße in Kreuztal
Foto: hn
Das Stadtbild von Kreuztal wird derzeit von der Großbaustelle für das neue Wohn- und Geschäftshaus Marburger Straße 12 bis 18 beherrscht.

Kreuztal..  Schwere Maschinen sind im Einsatz, um auf dem mehrere tausend Quadratmeter großen Grundstück Fundamente für den neuen Gebäudekomplex zu erstellen, mit dem die Innenstadt-Entwicklung einen Schritt nach vorne macht.

Arkadengang zu Geschäften

Das Siegener Bauunternehmen Quast erstellt dort nach den Plänen des Siegener Architekten Uli Lingemann ein fünfstöckiges Gebäude, das auf der unteren Ebene drei Geschäfte mit einer Gesamtfläche von 1821 Quadratmetern aufnimmt. Von der Marburger Straße aus werden die Ladenlokale über einen Arkadengang zugänglich sein. Dazu entstehen in den Stockwerken darüber 28 Wohnungen, die über eine Größe zwischen 46 bis 103 Quadratmetern verfügen. Für Geschäftsinhaber und Wohnungsmieter stehen in einer Tiefgarage, die über die neu gebaute Grabenstraße erreichbar sein wird, zudem 56 Einstellplätze zur Verfügung.

Seit Jahren hatte sich die Stadt Kreuztal bemüht, das Grundstück, auf dem früher die „Bäuerliche“ ansässig war, zu vermarkten. Immer wieder stellten Investoren ihre Pläne vor, bis schließlich im vorigen Jahr Fakten geschaffen wurden. Neu ansiedeln werden sich in dem Geschäftsteil des Hauses ein Drogeriemarkt, ein Schuhgeschäft und ein Anbieter von Textilwaren.

Die nun sichtbare Verwirklichung eines lang gehegten Wunsches der Verantwortlichen in Rat und Verwaltung hatte Bürgermeister Walter Kiß als „weiteren Meilenstein der Innenstadtentwicklung“ bezeichnet. Dies ist auch im Zusammenhang mit der Revitalisierung des nebenan gelegenen Rathauscenters zu sehen, das ebenfalls derzeit mit großem Aufwand umgebaut wird und ab dem übernächsten Jahr der Stadtbibliothek, der VHS-Zweigstelle, der Musik- und der Jugendkunstschule ein neues Domizil bietet.

Abgerundet wird die Innenstadt noch durch die Umgestaltung des Roten Platzes, die ebenfalls in absehbarer Zeit begonnen wird. Dabei sollen die vielen Vorschläge aus der Bevölkerung mit den Plänen einschlägig erfahrener Fachbüros zusammengeführt werden.

 
 

EURE FAVORITEN