Gegen Drogen: Prävention auf dem Lehrplan

Kreuztal..  Drogenprävention wird an der Ernst-Moritz-Arndt-Realschule großgeschrieben. Das Thema Sucht steht in den Fächern Politik und Biologie auf dem Lehrplan. In der Klassenstufe 8 findet eine enge Zusammenarbeit beider Fachbereiche statt. Schwerpunktmäßig wird im Rahmen des Biologieunterrichts folgende Thematik behandelt: „Süchtig wonach?“, „Rauchen – ein giftiger Genuss“, „Alkohol – eine legale Droge“, „Drogen als Flucht in eine Traumwelt“. Dabei stehen nicht die Suchtmittel im Vordergrund, sondern die Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen. Gründe und Ursachen für süchtiges Verhalten werden zum Thema gemacht.

Kriminalhauptkommissarin Susanne Bald gestaltete mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8 Projekttage. Sie schilderte die Wirkung von Alkohol auf ein jugendliches Gehirn und die Langzeitwirkung von Cannabis. Außerdem besprach sie mit den Jugendlichen das Betäubungsmittelgesetz und die damit verbundene Strafgesetzgebung. Der sich daran anschließende Elternabend enthielt weitere wichtige Informationen für die Eltern. Susanne Bald ging auf Thematiken wie Rauschkoma, elterliches Vorbildverhalten, Designerdrogen und Hilfen durch verschiedene Beratungsstellen ein.

EURE FAVORITEN