FDP: Fernbus-Stopp an Koblenzer Straße vorgeschlagen

In Siegen wird über die Fernbus-Haltestelle diskutiert.
In Siegen wird über die Fernbus-Haltestelle diskutiert.
Foto: WP
In Siegen wird über die Haltestelle für Fernbusse an der Berliner Straße diskutiert. Die FDP schlägt eine neue Haltestelle an der Koblenzer Straße vor.

Siegen..  Die Kreistags- und die Stadtratsfraktion der FDP machen in Sachen Fernbus-Haltestelle einen eigenen Vorschlag: „Wir sind der Überzeugung, dass die Koblenzer Straße vor der ehemaligen Landeszentralbank ein idealer neuer Standort wird“, schreiben die Freidemokraten in einer Mitteilung. Die Koblenzer Straße habe nach dem Umbau in der Sandstraße und am Kölner Tor in Fahrtrichtung Kreishaus deutlich an Verkehrsaufkommen verloren. Zudem sei die Straße extrem breit ausgebaut. Ein weiterer Vorteil: „an dem favorisierten Standort sind ohnehin schon Busparkplätze vorgesehen, auch wenn diese auf der Straße nicht eingezeichnet sind.“ Eine Verlagerung der Haltestelle von der Berliner Straße scheine „daher kein Problem zu sein.“ Ohnehin, die jetzige Haltestelle vor der Volksbank sei völlig ungeeignet. „Die Rückstaugefahr, vor allem durch den vielen Verkehr Richtung HTS, macht tagsüber Probleme.“ Zudem sei zu wenig Platz für mehrere Busse an der Haltestelle auf der Berliner Straße.

Kritik an Zweckverband

Zugleich kritisieren die Liberalen den Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd. Er biete den Fernbussen keine passenden Haltestellen an. „Vordergründig mit dem Hinweis darauf, dass die entsprechenden Flächen, beispielsweise am ZOB, mit Steuergeldern zweckgebunden für den ÖPNV hergerichtet seien und eine erweiterte Auslegung für den öffentlichen Personenfernverkehr nicht erlaubt sei.“Die FDP will das überprüfen lassen.

Allerdings werde das seine Zeit brauchen, deshalb favorisieren Kreis- und Stadtratfraktion zunächst die Variante Koblenzer Straße.

„Wenn wir nicht eine schnelle Entscheidung über einen neuen Standort treffen, kann es passieren, dass die Fernbusbetreiber sich andere Standorte in den Nachbarstädten suchen“, betonte Klaus Volker Walter, Fraktionschef im Siegener Stadtrat.

Folgen Sie uns auch bei Facebook .

EURE FAVORITEN