Erkundungstour mit den Rangern

Siegen..  Echte Naturschätze können Entdecker mit den Rangern von Wald und Holz NRW erkunden. Am Sonntag, 31. Mai, geht es mit den Rangern in die Wälder im Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. Unter dem Motto „Gemeinsam wandern – Vielfalt der Natur erleben!“ soll es über die drei großen Wanderwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute gehen. Am Tag der biologischen Artenvielfalt lädt Wald und Holz NRW ein, geführte Wanderungen vom Arnsberger Wald bis zum südlichen „Weg der Sinne“ mitzumachen.

Hintergrund ist der bundesweite Wandertag, der durch das Bundesamt für Naturschutz und das Bundesumweltministerium jedes Jahr ausgerufen wird. Ziel dieses Projektes ist es, Menschen über das gemeinsame Wandern das Thema „biologische Vielfalt“ näher zu bringen. In diesem Jahr stehen alle Wanderungen unter einem ganz besonderen Motto: Quellen. Denn diese haben eine entscheidende Bedeutung für die biologische Vielfalt. Wer also mit den Rangern hinaus in die Natur zieht, erfährt Spannendes über die Quellen in der Region, über ihre Bedeutung, Nutzung und Mystik.

Am Sonntag, 31. Mai, ab 11 Uhr können alle Naturbegeisterten bei den geführten Touren auf den drei großen Wanderwegen die Schönheiten der Regionen hautnah erleben. Die angebotenen Wanderungen sind rund sechs Kilometer lang und werden alle von den Rangern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW begleitet. Jeweils zwei Wanderungen finden auf dem Sauerland-Höhenflug und der Sauerland-Waldroute statt und sechs Wanderungen auf dem Rothaarsteig. Sie sind alle als Rundtouren geplant.

Rund 100 Führungen

Aber nicht nur am 31. Mai finden geführte Wanderungen der Ranger statt. In diesem Jahr bieten die Ranger rund 100 öffentliche Führungen an, bei denen Wanderer ohne Anmeldung teilnehmen können.

EURE FAVORITEN