Ende 2016 rollt im Siegener HTS-Süden der Verkehr

Blick Richtung Rheinland-Pfalz: Die Brücke Maccostraße ersetzt den alten Bahnübergang – inklusive des Bauwerks, das Sieg, Bundesstraße und Bahntrasse überspannt, ist sie mit rund zwölf Millionen Euro veranschlagt.
Blick Richtung Rheinland-Pfalz: Die Brücke Maccostraße ersetzt den alten Bahnübergang – inklusive des Bauwerks, das Sieg, Bundesstraße und Bahntrasse überspannt, ist sie mit rund zwölf Millionen Euro veranschlagt.
Foto: Jens Plaum
Noch rund eineinhalb Jahre Geduld ist angesagt. Dann rollt der Verkehr im Siegener Süden auch über das letzte Teilstück der HTS.

Niederschelden.  Die Arbeiten an der Süderweiterung der HTS unmittelbar vor dem großen Ziel Fertigstellung zu wähnen, mag unter Umständen ein wenig verfrüht sein.

Ein Ende allerdings ist absehbar. In den letzten Monaten 2016 sollen – nach aktuellen Planungen – die ersten Autos über den jüngsten und letzten Abschnitt der Stadtautobahn rollen, sagt Straßen-NRW-Projektleiter Ulrich Seibel. Eine Auswahl einiger Projekte, die noch abzuarbeiten sind:

Tunnel

In den Bühltunnel fließen rund 4,5 Millionen Euro für die technische Ausstattung, also für Dinge wie Elektrik und Sicherheitsvorkehrungen. Der Rohbau soll im kommenden Mai abgeschlossen sein, sagt Ulrich Seibel. Mitte des Jahres beginnen die Ausstattungsarbeiten.

Brücken

Eine der größeren Maßnahmen haben sich Ingenieure, Techniker und Arbeiter für den Schluss aufgehoben. Der HTS-Abzweig Eiserfeld ist eine 550 Meter lange und insgesamt zwölf Millionen Euro teure Brücke. Sie führt vom Kreisel an der Eisenhutstraße bis zur Bahnbrückenanbindung unweit der Rundturnhalle. „Das ist sehr sportlich“, sagt Ulrich Seibel mit Blick auf Umfang und Zeitplan. Das Ende ist für September kommenden Jahres vorgesehen.

Die Brücke Niederschelden indes ist fast fertig. Das 190 Meter lange Bauwerk, das B 62, Bahntrasse und Sieg überspannt, ist ab kommendem August bereit für Verkehr – inklusive des Übergangs Macco-straße, sagt Straßen-NRW-Ingenieur Gunther Nöh. Diese Überführung wiederum soll den alten Bahnübergang Maccostraße ersetzen.

Sobald die Bahn diese Kreuzung vom Netz genommen hat, wird der alte Übergang zugeschüttet. Die Unternehmen jenseits von Gleisen und HTS sind dann über den neuen Übergang zu erreichen.

Damit ist dieser Teil der Stadtautobahn bereits vor der Verkehrsfreigabe des kompletten Süd-Stücks befahrbar – zumindest für den Anliegerverkehr. Eine weitere Besonderheit in Sachen Maccostraße: Der Übergang wird nach seiner Fertigstellung um 2,10 Meter auf seine endgültige Position abgesenkt.

Das Traggerüst, das für die Bauarbeiten nötig war, hätte ansonsten zu dicht an die Oberleitungen herangereicht. Um das Gerüst zu entfernen, ist die Bahnstrecke zwischen Niederschelden und Siegen vom 8. bis 11. Mai voll gesperrt.

Kreisel

Der Kreisel Eiserfeld wird während der Maßnahme HTS-Abzweig Eiserfeld unweit der Eisenhutstraße errichtet. Die Arbeiten am Mudersbacher Kreisverkehr auf Rheinland-Pfälzer Seite beginnen im April oder Mai. Fertigstellung: Ende des Jahres.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

 
 

EURE FAVORITEN