Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Das Auto eines 43-Jährigen wurde zwischen Holzhausen und Würgendorf von einem anderen Auto mit hoher Geschwindigkeit an der Beifahrerseite getroffen.
Das Auto eines 43-Jährigen wurde zwischen Holzhausen und Würgendorf von einem anderen Auto mit hoher Geschwindigkeit an der Beifahrerseite getroffen.
Foto: Jürgen Schade
Mit voller Wucht rammte am Montagabend ein Autofahrer den Wagen eines Linksabbiegers auf der L 730 zwischen Würgendorf und Holzhausen.

Würgendorf. Dabei wurden drei Menschen verletzt, außerdem enstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Ein 43-Jähriger hatte mit seinem Auto aus Holzhausen nach links in die Sangstraße fahren wollen. Ein auf der Straße entgegenkommender Pkw krachte ihm in die Beifahrerseite. Neben drei Rettungswagen und einem Notarzt war auch die Feuerwehr Würgendorf im Einsatz. Wegen Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme war die Landstraße zwischen Würgendorf und Holzhausen für über eine Stunde voll gesperrt.

 
 

EURE FAVORITEN