Deuz glänzt mit neuem „idyllischem Kleinod“

Eröffnung neuer Dorfplatz in Deuz
Eröffnung neuer Dorfplatz in Deuz
Foto: Jürgen Schade

Netphen-Deuz.. „Hier ist ein idyllisches Kleinod entstanden, der bereits vorhandene und vom Trägerverein Bahnhof Deuz gehegte ehemalige Haltepunkt hat durch die Umgestaltung weiter an Wert gewonnen.“

Mit diesen Worten begrüßte Netphens Bürgermeister Paul Wagener Ortsbürgermeister Dr. Herbert Kneppe, Ratsmitglieder und die Bürgerinnen und Bürger, die zur Einweihung des neues Dorfplatzes gekommen waren. „Aber die Arbeiten sind noch nicht ganz fertig“, so Wagener, „denn in Kürze soll noch eine Brücke als Fuß- und Radweg den neuen Dorfplatz mit dem Einkaufszentrum Kälberhof über die Werthe und Sieg gebaut werden“. Damit dort eine kürzere Verbindung bestehe.

Mittel aus Konjunkturprogramm II

Nach Einstellung des Betriebes der Kleinbahn-Weidenau-Deuz wurden erste Überlegungen zur Nachnutzung entwickelt. Im Februar letzten Jahres wurde die Verwaltung vom Stadtentwicklungsausschuss beauftragt, Ausführungspläne zu erstellen. Der Rat und der Stadtentwicklungsausschuss haben dann im Juli und im September die Aufträge in Höhe von 280 000 Euro vergeben. Die Finanzierung der Gesamtmaßnahme erfolgte aus Mitteln des Konjunkturprogramms II. Die Baumaßnahme beinhaltet die Neugestaltung des Bereichs um den alten Bahnhof und die Anlegung eines neuen Dorfplatzes mit Parkfläche.

Die neue Zufahrt und die Fläche zu den Parkplätzen, die auch als Radweg genutzt wird, haben Arbeiter mit Bitumen befestigt. Die Parkplatzfläche mit 24 Plätzen wurde mit Fugenpflaster hergestellt. Der Dorfplatz ist mit gekollertem Betonpflaster versehen. Pflastersteine unterbrechen die Fläche optisch.

 
 

EURE FAVORITEN