Beim CVJM-Festival ist einiges im Fluss

Jana Schröder
Der Posaunenchor Niederschelden. ist reif für die Insel. Die Musiker spielten trockenen Fußes mitten in der Sieg. Vielleicht ist aber auch umgekehrt: Die künstlich angelegte Insel ist reif für Posaunenchöre.
Der Posaunenchor Niederschelden. ist reif für die Insel. Die Musiker spielten trockenen Fußes mitten in der Sieg. Vielleicht ist aber auch umgekehrt: Die künstlich angelegte Insel ist reif für Posaunenchöre.
Foto: Jana Schröder
  • CVJM feiert in der gesamten Innenstadt
  • Posaunenchöre spielen im Fluss und auf Dächern
  • Programm für alle Altersgruppen

Siegen.  Die Instrumente sind gestimmt, die Sonne lässt die Gesichter strahlen. Der Posaunenchor Deuz hat sich an der Mauer der Martini-Kirche aufgestellt und trällert ein frisches „Danke, für diesen guten Morgen“. Die Trompetenklänge hallen in der Siegener Innenstadt. Einige Passanten schauen sich gespannt um. Sie suchen den Ursprung für diese Musik der etwas anderen Art, die den Einkaufsbummel an diesem hochsommerlichen Samstag begleitet.

Die „Klingende Stadt“ ist Teil des ersten CVJM-Festivals, das am Wochenende stattfand. Das CVJM Kreisfest und das CVJM Posaunenfest wurden kurzerhand zu einer gemeinsamen Veranstaltung zusammengefasst. Das Besondere: Es ist das erste große Fest an Siegens neuen Ufern. Passend dazu lautet das Motto „Begegne mir – mitten in Siegen“.

18 Stunden Programm

Die Vorfreude stand den Veranstaltern bei der Eröffnung am Freitag geradezu ins Gesicht geschrieben. Auch Wolfgang Cavelius, der stellvertretend für Schirmherr und Bürgermeister Steffen Mues ein Grußwort übermittelte, freute sich über „ein schönes Fest, das sich über die ganze Innenstadt erstreckt“. Dies zeige „wie lebenswert Siegen ist und wie gut die gesamte Bevölkerung hier feiern kann“. Cavelius lobte die vielfältige Arbeit des CVJM Siegerland, der mittlerweile mehr als 5000 Mitglieder hat.

18 Stunden Programm, verteilt auf drei Tage, versprach Mitorganisator Timo Nöh bei der Auftakt-Veranstaltung. Am Freitagabend erwartete die Besucher dabei der „City Groove“. Die Indie-Rock-Band „Fiete“ läutete den Abend an der Sieg mit fetzigen Klängen ein. Ebenfalls am Start war die Gruppe „Soundbar“ aus Gummersbach. „DJ FreeG und Saymo’K“ rundeten den Abend mit frischer Dance-Musik ab.

Auf Schritt und Tritt

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Posaunenmusik. Dabei gab es nicht nur viel zu hören, sondern auch die außergewöhnlichen Spielorte zu bestaunen: 20 Posaunenchöre mit rund 250 Bläsern verteilten sich auf unterschiedlichen Plätzen in der Innenstadt. Beim Bummel Richtung City Galerie traf man auf die Posaunenchöre Kaan, Wilgersdorf, Wilden, Anzhausen und Dielfen. In der Bahnhofstraße wartete die Brass Band Geisweid. Die Martini-Kirche und die Nikolaikirche wurden von den Posaunenchören Deuz, Neunkirchen und Müsen bespielt. Hoch hinaus ging es für die Musiker des Posaunenchors Büschergrund und Plittershagen. Sie wagten sich auf das Dach des RWE-Gebäudes. Musik aus der Höhe gab es außerdem auf dem Dach der Sparkasse. Deutlich tiefer gelegen war der Platz des Posaunenchors Niederschelden. Die Musiker spielten auf einer kleinen Insel – mitten im Flussbett der Sieg.

Brücke der Begegnung

Einen musikalischen Höhepunkt bildete die „Brücke der Begegnung“ am Samstagabend. An den Ufern der Sieg standen sich der Kreischor der Posaunenchöre und das neugegründete Ensemble „Top of the peak“ an den beiden Seiten des Flusses gegenüber und griffen das Motto „Begegne mir“ ganz neu auf. Eigens für das Motto komponierte Tobias Schütte, Dirigent von „Top of the peak“ das Stück „Begegnung 2016“, das eindrucksvoll Stationen einer tiefgreifenden Begegnung beschreibt.

Im Bühnenprogramm stellten sich die Gruppen des CVJM vor. Die 57 Ortsvereine haben von Sport bis Musik einiges zu bieten, in fast jedem Verein findet sich eine Jungschargruppe oder auch Gruppen für Senioren. Die Gruppen hatten sich quer durch die Stadt verteilt, boten Kistenklettern, Beachvolleyball oder Indiaca an. Mit dem „Schlussakkord“ am Sonntag klang das bunte Festival schließlich aus.

Folgen Sie uns auf Facebook