Abenteuer mit dem Wassergeist

Kreuztal..  Tanzende und singende Mädchen in der Stadthalle Kreuztal: Eine gespannte Stimmung und große Vorfreude herrschen kurz vor der Premiere. „Es bleibt spannend bis zum Schluss“, sagt Lars Dettmer, Theaterpädagoge und Regisseur des Familienmusicals „Hugo, der Wassergeist“.

Das Musical-Projekt veranstalten die MAKSI Musikakademie Siegerland Südwestfalen und Kultur Kreuztal in der Stadthalle für Kinder ab vier Jahren. Die Uraufführung ist am Sonntag, 13. September, um 17 Uhr. Das Musical beruht auf dem Buch „Hugo, der Wassergeist“ der Kinderbuchautorin Elke Gold aus Essen. Es dreht sich um Geschichten über den kleinen Wassergeist Hugo und seine Freunde: Zahlreiche Abenteuer, die sie mit Mut, Freundschaft und Teamgeist in der Unterwasserwelt bestehen. „In meinem Reich braucht man kein Geld, weil hier nur wahre Freundschaft zählt. Hier ist man friedlich, nie gemein. Ich werd’ hier nie alleine sein“, heißt es in dem „Hugo, der Wassergeist“-Lied.

Musik

Die Musik schrieb Maurizio Quaremba, Komponist, Dirigent und Chorleiter aus Olpe/Rhode. Als Elke Gold ihn 2013 bat, die Lieder für das Musical zu schreiben, war er sofort begeistert. „Hier sind viele große, ausgezeichnete Talente. Die Geschichte kann nur ein gutes Ende wegen der Freundschaft zwischen den Protagonisten nehmen“, sagt Quaremba. Insgesamt fünfundzwanzig kindergerechte Lieder sind so entstanden. Dazu gehören zehn instrumentale Stücke für Musikszenen. Elf Musiker der Band des MAKSI-Akademieorchesters und der Backgroundchor Vocale Unisono aus Olpe spielen die Musik live, unter anderem mit Gitarre, Bass, Harfe, Flöte und Klarinette. Insgesamt probten sie rund ein Jahr. Das Bühnenbild und die Kostüme entwarf der Siegener Maler und Grafiker Ulrich Bender.

Figuren

„Da die Geschichte unter Wasser spielt, gibt es viele außergewöhnliche Figuren“, erläutert Maurizio Quaremba. Die Rollen des Musicals sind größtenteils durch junge Schauspieler von elf bis 15 Jahren aus den Städten Kreuztal, Siegen, Freudenberg, Burbach und Bad Berleburg besetzt. Sie wurden im September vergangenen Jahres gecastet. Emily Wilson (13) spielt Hugo, die Hauptrolle des Musicals und bezeichnet Hugo als „immer fröhlich“. Lena Poppe (15) ist die Wassernixe Elfi. Sie beschreibt sich selbst als die „Hermine Granger des Stückes“, denn ihre Figur ist schlau und gibt zahlreiche Ratschläge. Lena Poppe möchte auch später als Musicaldarstellerin arbeiten. Thomas Ziel (36) ist der „Senior“ des Teams und spielt die Krake Tintotax. Unterstützt werden die jungen Darsteller von Kindern und Jugendlichen des Tanztheaters der Stadt Kreuztal unter der Leitung von Diplom-Tanzpädagogin Britta Papp. „Es ist eine höchst spannende Produktion“, sagt Lars Dettmer. Die Kinder und Jugendlichen seien sehr motiviert und würden freiwillig neben der Schule in ihre Rollen schlüpfen. Eine Herzensangelegenheit ist Lars Dettmer dabei das Wohl der jungen Darsteller. „Es soll ihr Stück werden“, sagt er.

EURE FAVORITEN