Wirtschaftsfaktor Wohnmobil

Kreis Wesel.  Zu den niederrheinischen Reisemobiltagen lädt die Niederrhein Tourismus GmbH vom heutigen Freitag bis zum Sonntag, 27. April, ein. Zwei Reisemobilplätze im Kreis Wesel machen mit. An den Plätzen in Wesel (Rheinpromenade) und Xanten (Wohnmobilpark) werden die Gäste mit einem Blumenstrauß der Entwicklungsagentur Wirtschaft des Kreises Wesel willkommen geheißen.

Ein Programm sorgt auf den Plätzen für Service und Unterhaltung: Auf dem WoMoPark Xanten wird rustikal geschlemmt. Ab 18 Uhr gibt es dort Spanferkel. Außerdem können die Reisemobilisten an dem Programmangebot in der Stadt teilnehmen, zum Beispiel an Führungen und Radtouren.

Der Reisemobilstellplatz Römerwardt in Wesel bietet am Samstag einen Beratungsservice an mit Fragen rund ums Wohnmobil und Gasprüfungen. Ab 18 Uhr wird dann gegrillt und bei Musik geschunkelt.

Am Samstag und Sonntag können die Gäste lange ausschlafen, denn der Brötchen-Service der beiden Plätze erspart den Gang zum Bäcker.

Die Betreiber Herbert Becker (WoMoPark Xanten) und Dieter Paff (Reisemobilstellplatz Römerwardt Wesel) erwarten viele Gäste, freuen sich auf neue und bekannte Gesichter. Viele Reisemobilsten sind bereits Stammgäste auf den Stellplätzen geworden.

Das komplette Programm der Niederrheinischen Reisemobiltage ist im Internet unter der Homepage www.niederrheinische-reisemobiltage.de abrufbar.

Die Entwicklungsagentur Wirtschaft unterstützt diese Veranstaltung, weil der Reisemobil-Tourismus wichtig für die Region ist. So geben die Reisemobilisten vor Ort durchschnittlich etwa 45 Euro pro Tag aus und schaffen damit zusätzliche Kaufkraft in den Städten und Gemeinden des Kreises.

 
 

EURE FAVORITEN