Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt? Der ADFC will’s wissen

In Tempo-30 Zonen sollten Fahrradfahrer keine Radwege benutzen müssen, findet der ADFC.
In Tempo-30 Zonen sollten Fahrradfahrer keine Radwege benutzen müssen, findet der ADFC.
Foto: WAZ FotoPool
Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt? Diese Frage stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) jetzt im sechsten Fahrradklima-Test. Mithilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien können Radfahrer noch bis zum 30. November deutschlandweit die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte im Internet unter www.fahrradklima-test.de bewerten.

Kreis Wesel.  Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt? Diese Frage stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) jetzt im sechsten Fahrradklima-Test. Mithilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien können Radfahrer noch bis zum 30. November deutschlandweit die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte im Internet unter www.fahrradklima-test.de bewerten. Mit Spannung sieht der ADFC im Kreis Wesel dem Abschneiden der einzelnen Kommunen entgegen und ruft Radfahrer auf, sich rege zu beteiligen.

„Schritte in die richtige Richtung sind die Abschaffung der Radwegebenutzungspflicht in Tempo-30-Zonen, überdachte Abstellanlagen an den Bahnhöfen, stark frequentierten Bushaltestellen und an zentralen Plätzen“, sagt Peter Zelmer, Vorsitzender des ADFC im Kreis Wesel. Hier darf es aber nicht nur bei Absichtserklärungen bleiben. Auch die Einrichtung von Fahrradstraßen und die Öffnung von Einbahnstraßen sind weitere positiver Signale. „Je mehr Menschen beim Fahrradklima-Test mitmachen, umso treffsicherer wird das Ergebnis in den einzelnen Kommunen“, so Zelmer. Das Ergebnis kann den Entscheidungsträgern in Rat und Verwaltung helfen, ihre Radverkehrsförderung weiterzuentwickeln.

 
 

EURE FAVORITEN