Polizisten schießen Einbrecher in Xanten ins Bein

Pfefferspray und ein Warnschuss konnten den Einbrecher nicht abschrecken. Schließlich schossen die Beamten dem Mann ins Bein.
Pfefferspray und ein Warnschuss konnten den Einbrecher nicht abschrecken. Schließlich schossen die Beamten dem Mann ins Bein.
Foto: dpa
Ein Einbrecher ist in Xanten von Polizisten angeschossen worden. Er soll zuvor in einen Supermarkt eingebrochen und auf die Beamten losgegangen sein.

Xanten.. Polizisten haben im niederrheinischen Xanten einem Einbrecher ins Bein geschossen. Der Mann sei zuvor mit einem Drechseleisen auf die Beamten losgegangen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der 54-Jährige war in der Nacht zu Mittwoch in einen Supermarkt eingebrochen. Als die Polizisten den Mann stellten, griff dieser mit dem Werkzeug an. Pfefferspray und ein Warnschuss halfen nichts. Erst nach einem Schuss in den Oberschenkel konnten die Beamten den Mann überwältigen. Der 54-Jährige kam ins Krankenhaus. (dpa)

EURE FAVORITEN