Neue Schutzgebiete für bedrohte Vögel in Orsoy

Die Uferschnepfe.
Die Uferschnepfe.
Bauarbeiten für den Naturschutz im Orsoyer Rheinbogen beginnen am Dienstag.

Rheinberg-Orsoy..  Am kommenden Dienstag, 4. Oktober, geht es los. Im Rheinvorland vor Rheinberg werden die Bagger mit der Grabschaufel zu Werke gehen. In den kommenden Wochen sollen dort 15 flache Kleingewässer entstehen –im Fachjargon „Blänken” genannt. Hintergrund ist ein Naturschutz-Projekt der Biologischen Station im Kreis Wesel.

„Orsoyer Rheinbogen im Vogelschutzgebiet Unterer Niederrhein” heißt das Vorhaben und wird zu 50 Prozent aus dem EU-Fördertopf Life finanziert. Das fünfjährige Projekt soll den Lebensraum Orsoyer Rheinbogen in mehrfacher Weise aufwerten. Schon heute ist er ein wichtiger Rastplatz arktischer Gänse und Brutgebiet bedrohter Wiesenvögel wie der Uferschnepfe, des Rotschenkels und des Kiebitzes. Sie alle sollen mit der Anlage von Kleingewässern und Flachland-Mähwiesen, unterstützt werden. Es steht nicht gut um die Wiesenvögel in Nordrhein-Westfalen. Als Bodenbrüter sind sie – unter anderem durch die immer intensivere Flächennutzung und die Austrocknung der Bruthabitate – an den Rand des Aussterbens gedrängt worden. Höchste Zeit also, ihnen unter die Flügel zu greifen. Doch nicht nur ihnen dient das Projekt. Auch selten gewordene Wiesenblumen wie der Salbei und der Große Klappertopf oder Amphibien wie die Kreuzkröte und der Kammmolch werden von den Maßnahmen profitieren. Für all dies stehen der Biologischen Station im Kreis Wesel von der EU, dem Land NRW, dem Kreis Wesel und der HIT-Umweltstiftung über 3 Millionen Euro zur Verfügung. Ehe die Bagger ausschwärmen durften, musste die Biologische Station zahlreiche Voruntersuchungen und Genehmigungen einholen, ein langwieriger Prozess, der die ersten Projektjahre in Anspruch nahm.

Nun endlich kann die Arbeit in der Natur beginnen. Wenn die Blänken ausgehoben sind und sich bis zum flachen Ufer mit Wasser gefüllt haben, wird der Orsoyer Rheinbogen ein verändertes Gesicht haben: Eines, das Uferschnepfe und Co zulächelt und Heimat verspricht.

 
 

EURE FAVORITEN