Manege frei in Rheinberg

Foto: Walter Frankvoort
Ab dem 7. September ist der Circus Belly Wien Am Niederrhein zu Gast. Die NRZ verlost für den ersten Auftritt 5 mal 2 Karten für die Loge.

Rheinberg..  Bald heißt es in Rheinberg wieder: Menschen, Tiere, Sensationen – der Circus kommt in die Stadt. Zum ersten Mal kehrt der Circus Belly Wien nach mehrjährigen Auslandstourneen wieder nach Deutschland zurück. Die Premierenstadt der Herbsttournee, die bis Mitte November durch ausgewählte Städte Deutschlands führt, ist ausgerechnet Rheinberg. Wenn es am Mittwoch, 7. September los geht, erwartet die Niederrheiner einer der großen Circusse der Branche. Unter der Leitung von Direktor Roman Zinnecker reist der Belly Wien mit modernen Zeltanlagen, die Platz für 900 Besucher bieten. Die Zuschauer erwartet ein Programm der Spitzenklasse mit Live-Gesang, internationalen Artisten, Tierdarbietungen und Clownerie. Begleitet wird das Programm von modernem Ton- und Lichtdesgin.

Besonders stolz ist Roman Zinnecker auf zwei international ausgezeichnete Tierdarbietungen. So präsentieren unter anderem die Donnerts aus Ungarn klassischen Circus. Die Artisten wurden beim berühmten Circusfestival von Monte Carlo mit dem begehrten Clown, dem Oscar der Circuswelt, ausgezeichnet. In folkloristischen Kostümen präsentieren sie in der Disziplin der Jockeyreiterei auf dem Rücken ihrer Pferde ein anspruchsvolles Trickrepertoire. Dabei springen zum Beispiel einen Salto von Pferd zu Pferd und zeigen zusätzlich ein romantisch inszeniertes Pas-de-Deux, bei dem unzählige Hebefiguren elegant auf den Rücken zweier Kaltblüter ausgeführt werden.

Eine außergewöhnliche Show

Mit der Goldmedaille beim European Circus Festival wurde der Junior des Hauses, Marlon Zinnecker, ausgezeichnet. Er präsentiert eine der besten Freiheitsdressuren der Gegenwart. Seine acht schwarzen Friesenhengste zeigen zahlreiche Figuren wie Pirouetten, Gegenläufe oder Fächer.

Natürlich dürfen die Artisten in einem spektakulären Circusprogramm nicht fehlen. „Wir sind oft unterwegs und auf der Suche nach den besten Artisten, um unseren Besuchern immer neue und außergewöhnliche Nummern präsentieren zu können“, betont Pressesprecher Andreas Meyer. Außergewöhnliche Nummern präsentiert dann unter anderem Nadja Scholl. Wenn sie an seidenen Tüchern hoch unter der Zirkuskuppel ihre kräftezehrende Darbietung zeigt, versteht man sofort, was Meyer meint. Höchstleistung kombiniert mit Temperament, Tempo und Risiko ergänzt sich zu einer Tuchstrapaten-Darbietung der Extraklasse.

Und auch Mandy Zinnecker gibt mit ihren waghalsigen Tricks, dynamisch und ungesichert an einem Netz hoch unter der Circuskuppel jeden Tag alles, um das Publikum zu begeistern. Nervenkitzel pur gibt es dann bei Topjongleur Aron. Er jongliert in hohem Tempo mit Feuerfackeln, Bällen und Kegeln und zieht so das Publikum in seinen Bann. Viele weitere, atemberaubende Darbietungen runden das Programm ab. Selbstverständlich wird auch ein Clown für zahlreiche Lacher sorgen.

Die Vorstellungen verzaubern das Publikum von Mittwoch, 7. September, bis Sonntag, 11. September, auf dem Parkplatz der Messe Niederrhein in Rheinberg. Vorstellungen sind täglich um 16 und 19.30 Uhr, am Sonntag nur um 14 Uhr. Am Mittwoch lädt der Circus Belly-Wien um 16 Uhr zur großen Familienvorstellung ein, dann kosten alle Plätze nur 10 Euro beziehungsweise 15 Euro für Logenplätze. Tickets gibt’s im Internet-Ticket-Shop (print@home – Tickets zum Sofortausdruck) unter www.bellywien.nl, bei allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen oder unter der Telefonnummer 0163/3473917. Der Vorverkauf an der Circus-Kasse startet jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.

 
 

EURE FAVORITEN