Viele 100 Geschenke in Moers verpackt

Großes  Einpacken der Geschenke für die Wunschbaumaktion im Kinder- und Jugendbüro.
Großes Einpacken der Geschenke für die Wunschbaumaktion im Kinder- und Jugendbüro.
Foto: Christoph Karl Banski
Fast 20 freiwillige Bürger waren gekommen, um beim Verpacken der Geschenke für bedürftige Moerser Kinder mitzuhelfen.

Großartig war das gestern Vormittag im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Moers. Fast 20 freiwillige Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um beim Verpacken der Geschenke für bedürftige Moerser Kinder mitzuhelfen. Insgesamt 1400 Knirpse dürfen sich an Heiligabend nun auch über ein – wenn auch bescheidenes – Präsent freuen, das ihnen fremde, gute Menschen aus der Nachbarschaft schenken. Weit über die Hälfte davon leben in Moers. Möglich wird dies nun schon im achten Jahr durch die große Weihnachtswunschbaum-Aktion des Vereins „Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!“, der sich bei der Organisation auf zwölf sympathische Partner in Neukirchen-Vluyn. Moers und Kamp-Lintfort und auf deren fleißige und engagierte Jugendamt-Teams verlassen kann. In Moers ist Achim Krenn Mann der ersten Stunde. Er staunte: „Die Aktion ist längst Teil der Weihnacht in Moers, in diesem Jahr mussten wir so gut wie nichts nachkaufen.“ Heißt: Jeder Wunsch wurde erfüllt, fast ohne Nachhilfe von Klartext. Schon am Montag geht’s weiter ab 9 Uhr in der Sparkasse Neukirchen. Klartext freut sich über jede helfende Hand. Mehr Fotos gibt’s unter www.nrz.de/moers

EURE FAVORITEN