Über 10 Millionen Euro für bessere Straßen in Moers

Auf der Römerstraße werden sich Verkehrsteilnehmer auch 2017 in Geduld üben müssen. Die Baustelle wird ausgeweitet.
Auf der Römerstraße werden sich Verkehrsteilnehmer auch 2017 in Geduld üben müssen. Die Baustelle wird ausgeweitet.
Foto: Ulla Michels
  • Gleich mehrere große Projekte setzt Enni Stadt & Service im kommenden Jahr um
  • Insgesamt werden 8 Millionen Euro in den Kanalbau und 2,5 Millionen Euro in den Straßenbau investiert
  • Die NRZ zeigt, wo 2017 die neuralgischen Punkte an den Hauptverkehrsadern sind

Moers.  Gleich mehrere große Projekte setzt Enni Stadt & Service im kommenden Jahr um. Verkehrsteilnehmer werden sich an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet gedulden müssen. Insgesamt investiert Enni 8 Millionen Euro in den Kanalbau und 2,5 Millionen Euro in den Straßenbau.

Römerstraße

Die Kanal- und Straßensanierung zwischen Essenberger Straße und Homberger Straße geht weiter – und wird noch ausgeweitet. Im südlichen Bereich wird am Stück bis zum Autobahnzubringer gearbeitet, nördlich der jetzigen Baustelle beginnen die Arbeiten zwischen Kirschenallee und Blücherstraße. „Bis zum April 2018 dauern die Arbeiten an der Römerstraße. Enthalten sind Verbesserungen bei den Geh- und Radwegen“, sagte Enni-Vorstand Lutz Hormes am Dienstag auf NRZ-Anfrage.

Boschheidgen-Straße

An der Hermann-Boschheidgen-Straße geht die gerade begonnene Kanalsanierung bis Mitte kommenden Jahres weiter. Ab Mitte 2017 schließt sich die Kanalsanierung an der Zahnstraße an. Beide Maßnahmen sind erforderlich, damit das ehemalige Gelände der Sportvereine GSV und MTV als Bauland erschlossen werden kann. Der Rat hatte im Juni 2015 beschlossen, das Gelände zu vermarkten.

Die Stadt lässt dort zurzeit Boden abtragen, um zu verhindern, dass bei der Erschließung des Geländes Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden werden. Historische Luftaufnahmen hatten das Gelände als potenziell gefährdet ausgewiesen, gefunden wurde bisher aber nichts.

Klever/Düsseldorfer Straße

Auf der Klever Straße (zwischen Wilhelm-Schroeder-Straße und Bethanienstraße) und der Düsseldorfer Straße werden Fahrbahndecke und Radwege erneuert. Die Arbeiten an der Klever Straße sollen so schnell wie möglich nach dem Jahreswechsel beginnen.

Hülsdonker Straße

Im zweiten Halbjahr wird die Fahrbahn der Hülsdonker Straße zwischen Geldernscher und Krefelder Straße erneuert. Details gibt es noch nicht, so dass noch geklärt werden muss, ob der Verkehr durch eine Baustellenampel geregelt wird.

Kapellen

In Kapellen starten im 1. Quartal 2017 die umfangreichen Maßnahmen zur Straßen- und Kanalsanierung (NRZ berichtete).

>> InfoEnni Stadt & Service plant rund 50 Straßenbauprojekte im Jahr 2017, darunter auch kleine Maßnahmen, wie die Absenkung von Bordsteinen.

Stadt und Enni wollen sich künftig halbjährlich über anstehende Straßenbaumaßnahmen abstimmen, um Abläufe zu optimieren.

 
 

EURE FAVORITEN