Sprachkurs für Flüchtlinge

Neukirchen-Vluyn..  Alle Flüchtlinge wollen Deutsch lernen und eine Chance zur Integration haben. Das Neue Evangelische Forum organisiert auch für Menschen ohne „gute Bleibeperspektive“ Deutschkurse. „Jeder Asylantrag wird einzeln geprüft und bis zur Entscheidung über ihren Asylantrag soll jedem Einzelnen die Möglichkeit gegeben werden, sich zu verständigen und Kontakt mit der Bevölkerung aufzunehmen“, erklärt Karin Menzel; die Leiterin des Forums muss sich immer wieder um die Finanzierung bemühen.

Den Kurs, der am 17. Februar in Neukirchen-Vluyn begonnen hat, bezahlt die Grafschafter Diakonie, Pastoralreferentin Wiebke Mengeringhausen der katholischen Kirchengemeinde sagte die kostenfreie Raumnutzung im Pfarrheim zu. Schließlich spendete der Ökumenische Flüchtlingskreis in Neukirchen-Vluyn die Bücher für die Teilnehmer. „Das ist eine großartige Unterstützung“, freut sich Karin Menzel. „Jetzt können 18 junge Männer aus Afghanistan, Pakistan, Libanon, Iran, Bangladesh und weiteren Herkunftsländern, die bereits seit Monaten in Deutschland leben, sich endlich der Sprache widmen und darüber die deutsche Kultur kennenlernen.“

Wer Kurse im Rahmen der Flüchtlingshilfe des Neuen Evangelischen Forums unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun: IBAN: DE 72 3506 0190 8803 1400 07, Stichwort: Flüchtlingsarbeit Erwachsenenbildung. Das Forum bietet Fortbildungen mit Hintergrundinformationen über Gründe von Flucht und Traumata bei Flüchtlingen sowie Seminare an, die lehren, wie man Deutsch unterrichtet. Download: www.kirche-moers.de/fluechtingshilfe.

 
 

EURE FAVORITEN