Schnäppchenjagd im PM startet Samstag um 14 Uhr

Foto: NRZ

Moers..  In der PM-Discohalle stapeln sich die Exponate. Vorwiegend Deko und Möbel. Viele ausgefallene Schnäppchen. Am Samstag steigt die große Auktion von PM und NRZ zugunsten des Vereins „Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!“. Rund 100 Einzelstücke und Ensembles kommen unter den Hammer. Um 14 Uhr geht es los.

Dabei empfiehlt es sich, ein bisschen früher da zu sein. Allein schon, um seine Errungenschaft nicht weit bis zum Auto schleppen zu müssen. So ein lebensgroßer Charlie Chaplin ist unhandlich. Oder die Sitzecke mit Tisch und Stühlen, die will auch erstmal bewegt werden. PM-Chef Uli Weber rechnet mit einem Riesenandrang. „Wir können nur etwa 100 Menschen gleichzeitig in die Halle lassen.“ Natürlich werde am Einlass gezählt, „es wird ja ein Kommen und Gehen sein“.

Vor allem aber ein großer Spaß zwischen Schnäppchenjagd und dem guten Zweck. Denn die Erlöse aus der Auktion landen zu 100 Prozent beim Verein Klartext, der sich in Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort mit großem Aufwand und Erfolg für bedürftige Kinder einsetzt. Neben der täglichen Einzelfallhilfe steht in den Osterferien steht wieder ein Fußballcamp auf dem Plan, jeder Spendencent hilft. Und für die Gäste gibt es dabei die Möglichkeit, für kleines Geld ein Stück PM mit nach Hause zu nehmen. Aber ganz gleich, ob Nostalgiker oder Neugieriger, der Fundus der Discotheken-Einrichtung bietet von „abgefahren“ bis „praktisch“ so ziemlich alles. Hochwertige Hifi-Technik allerdings nicht. Weber: „Da gab es natürlich auch schon viele Anfragen. Aber die Musikanlagen versteigern wir nicht.“ Dafür ein Ofen für Folienkartoffeln, amerikanische Bilder, Massageliegen, jede Menge Pflanzen und Sitzgelegenheiten, Lampen und vieles mehr.

Das erste Gebot wird in der Regel bei zehn Euro liegen und in Fünf-Euro-Schritten gesteigert. Eine komplette Straßenlaterne darf auch schon mal mit mindestens 20 Euro ins Rennen geschickt werden. Es ist ja kein Schrottwichteln. Weber verspricht: „Jedes Teil, das wir hier anbieten, funktioniert und ist einwandfrei einsatzfähig.“ Zum Procedere: Wer den Zuschlag erhält, kann sich vorne an der Bühne eine Nummer abholen und nach Bezahlung am Kassentisch die Errungenschaft mitnehmen.“

Geplant sind turbulente zwei Stunden, währenddessen sich die Gäste auch an einem Stand über den Verein „Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!“ informieren können. Wichtig: Die Toilettenanlagen sind nicht mehr nutzbar. Aber wer will schon aufs Klo, wenn es gerade so spannend ist?

EURE FAVORITEN