Ratsmehrheit für einen Kandidaten

Foto: NRZ

Neukirchen-Vluyn..  Die Stadt wird schon bald einen neuen Technischen Beigeordneten bekommen. Gewählt werden soll er in der Ratssitzung am 10. Dezember. Gut möglich, dass es dann zu einer Kampfabstimmung kommen wird.

Bemerkenswert dabei: Ein buntes Bündnis aus CDU, Grünen, NV AUF geht’s und FDP/Piraten hat sich dem Vernehmen nach auf einen Kandidaten geeinigt. Die vier Fraktionen stellen denn auch mit Schreiben vom 19. November den gemeinsamen Antrag, die Wahl des Beigeordneten auf die Tagesordnung der letzten Ratssitzung dieses Jahres zu setzen. Die SPD favorisiert dagegen den anderen der beiden Kandidaten, die in dem Auswahlverfahren zuletzt übrig geblieben waren. Man sei nicht gefragt worden, ob man den Antrag zur Wahl eines Beigeordneten unterstützen wolle, sagte SPD-Fraktionschef Jochen Gottke auf Anfrage.

CDU, Grüne, NV AUF geht’s und FDP/Piraten haben zusammen 23 der 38 Ratsmandate, ihrem Beigeordneten-Kandidaten ist damit die Mehrheit sicher. Eine solch breite Zustimmung sei ein wichtiges Signal für eine Führungskraft, sagte ein Ratsmitglied auf Anfrage. Der Bewerber habe fachlich überzeugt und verfüge über Führungserfahrung.

 
 

EURE FAVORITEN