„Querbeet“ in der Bibliotheksnacht

Jens Dirksen
Jens Dirksen
Foto: NRZ

Kamp-Lintfort. LesART spendiert zur Bibliotheksnacht am 11. November in der Stadtbücherei eine Lesung mit dem Journalisten und Hobby-Gärtner Jens Dirksen.

„In einem Garten ging das Paradies verloren, in einem Garten wird es dereinst wiedergefunden werden“, sagte einst der Philosoph Blaise Pascal. Das weiß man in Kamp-Lintfort, der Stadt mit den rekultivierten klösterlichen Gärten, dem Kräutergarten und den sechs Kleingartenvereinen.

Deshalb spendiert LesART zur Bibliotheksnacht am 11. November in der Stadtbücherei eine Lesung mit dem Journalisten und Hobby-Gärtner Jens Dirksen. Er liest ab 20.15 Uhr aus „Querbeet“. Im Mittelpunkt dieses Buches steht seine Liebe zum Garten. Wer die Lesung erleben möchte, sollte sich kostenlose Eintrittskarten zur Reservierung in der Bücherei abholen.

Das gilt auch für die Kinderveranstaltung: Um 18.30 Uhr wird das Buch „Herr Fuchs mag Bücher“ schmackhaft gemacht. Eltern und Großeltern können ab 19 Uhr die liebsten Bücher des Jugendliteraturpreises 2011 kennenlernen. Außerdem steht auch am Abend der gesamte Büchereiservice zur Verfügung. Wer sich neu anmeldet, spart die Benutzungsgebühr für ein Jahr. Info: 02842/ 912-385.