Projekt„wellcome“sucht Helfer

Am Niederrhein..  Ehrenamtliche gesucht, die junge Mütter und Väter entlasten, wenn diese in der schönen, aber auch schwierigen Phase nach der Geburt ihres Babys nicht auf andere Hilfe, zum Beispiel von Eltern, Freunden oder Nachbarn, zurückgreifen können. In dieser Situation kümmern sich Ehrenamtliche des Projektes „wellcome“ um die Gestressten, indem sie stundenweise in die Familien gehen und zum Beispiel mit den jüngeren Geschwistern ein Eis essen gehen, während die erschöpfte Mutter sich ein Stündchen hinlegt. Einsatzmöglichkeiten gibt es im gesamten Gebiet des Diakonischen Werkes Kirchenkreis Moers von Alpen bis Friemersheim.

Einplanen müssen die freiwilligen Unterstützerinnen zwei Mal in der Woche zwei bis drei Stunden. wellcome versteht sich als eine Art von organisierter Nachbarschaftshilfe. Die Freiwilligen werden von einer Koordinatorin des Diakonischen Werkes Kirchenkreis Moers unterstützt, die täglich telefonisch erreichbar ist und regelmäßig Treffen organisiert, bei denen sich die Ehrenamtlichen untereinander austauschen können. Das Projekt wellcome wird vom Verein Klartext für Kinder finanziell unterstützt. Um bei Anfragen gestresster Eltern zeitnah reagieren zu können, soll der Pool von Ehrenamtlichen nun aufgestockt werden. Wer Interesse hat, meldet sich für weitere Informationen bei Karola Haderlein und Ina van Buren, 02842/ 92 84 224.

EURE FAVORITEN