Moers feiert Mädelsabend mit Alphorn

Frau Jahnke hate eingeladen...- in die Festivalhalle in Moers.
Frau Jahnke hate eingeladen...- in die Festivalhalle in Moers.
Foto: WAZ FotoPool
Frau Jahnke hat eingeladen und alle, alle kamen in die Festivalhalle Moers zum Auftakt des Comedy Arts Festivals. Noch bis Sonntag gibt es hier viel zu lachen.

Moers..  Nee, is ja klar: Die Gastgeberin hatte sich chic gemacht, Blümchen auf den Tisch gestellt und dann wurde erst mal ordentlich abgelästert: „Wie geil ist das denn“, freute sich Kabarettistin Gerburg Jahnke über den johlenden Empfang in der Festivalhalle um gleich darauf frontal von vorn zu frotzeln: „Obwohl – das Wetter ist so gut, da hätten wir auch draußen sein können ...“

Egal ob drinnen oder draußen – auf der Bühne hatte zum Festivalauftakt mit Gerburg Jahnke, Rosemie Warth, Daphne de Luxe, Margie Kinsky und Barbara Ruscher eine wunderbare Damenriege alles fest im Griff – jede auf ihre ganz eigene Art. Ex-Missfits-Hälfte Gerburg Jahnke punktete mit praktischen Tipps für artgerechte Männerhaltung, erstaunlichen Geschichten aus dem Sexualleben von Nacktschnecken und Heckenbraunellen und klugen Ratschlägen für den Nachwuchs: „Wenn Du nach dem Abi deinen Freund bei Dir wohnen lässt, dann kannst Du dir das als freiwilliges soziales Jahr anerkennen lassen ...

In feinstes altrosa Plissee gewandet schwäbelte sich Rosemie Warth durch den Abend – erst vermeintlich schwäbisch betulich und dann mit mächtig viel Energie. Steppte dank Bonbon-an-Zahngeklapper wie weiland Fred Astaire, jodelte heimatfilmreif und legte dann mit ihrem Alphorn eine fantastische Musiknummer hin. Schade, dass Rosemie Warth damals nicht doch den Berliner Reichstag umhäkelt hat ...

Warum ein solches Luxusweib ins Fitnessstudio gehen sollte? Höchstens, um vor dem Laufband auf ihren Koffer zu warten: Sexy, üppig und selbstbewusst füllte Daphne de Luxe die Bühne aus. Brach eine Lanze für alle, deren Körper von dem Einen zu viel oder von dem Anderen zu wenig haben und wetterte gegen alle aufgesetzten Schönheitsideale. Mal über, mal unter der Gürtellinie, selbstironisch und herrlich divenhaft. Wenn die Blondine mit den XXL-Maßen den Tom Jones’ Klassiker „Sex Bomb“ zum griechischen Volkslied macht, lünkert Eros hinter der nächsten Säule ... Heute geht das Programm ab 16 Uhr mit Straßentheater und ab 19 Uhr mit einem Best-Of-Programm weiter.

 
 

EURE FAVORITEN