Gute Stimmung beim Vluyner Mai

Es gab natürlich auch kühle Getränke.
Es gab natürlich auch kühle Getränke.
Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Fo
Am vergangenen Wochenende gab es ein buntes Programm beim beliebten Stadtteilfest. Und: Die Veranstalter hatten enormes Glück mit dem Wetter.

Neukirchen-Vluyn..  Bestes Wetter, gute Stimmung und jede Menge zu entdecken: All das bot der Vluyner Mai. Als Veranstalter war neben Werbering und Stadtmarketing erstmals die Duisburger Veranstaltungsgesellschaft „Gaudium“ dabei. Geboten wurde ein buntes Programm mit Dekoration, Keramik, Honig, Wein, Büchern und vielem mehr. Rund 71 Händler und Kunsthandwerker verwandelten den Ortskern in eine kulturelle und kulinarische Schlendermeile.

Auch die Klassiker wie die Modenschau und Präsentation der neuen Kollektion des Bekleidungsgeschäfts Elkoki und der Büchermarkt vor der Kulturhalle fehlten nicht. „Wir sind mit unseren Mitgliedern und den Ehrenamtlichen inzwischen zum neunten Mal hier und kommen jedes Jahr gerne zum Vluyner Mai“, sagt Jutta Lubkowski, Museums- und Archivleiterin und Organisatorin der Büchermeile vom Museumsverein. „Wir haben mit 60 Kartons angefangen, inzwischen sind es 220 Kisten. Das Interesse ist hoch“, hat Jutta Lubkowski beobachtet. Mit dem Verkaufserlös der Bücher sollen digitale Medien für die Museumsarbeit angeschafft werden.

Gegenüber zog der Bienenschaukasten des örtlichen Bienenzuchtvereins die Blicke auf sich. „Viele Besucher trauen sich auch an neue Honigsorten heran und probieren mal. Das Fest ist seit Jahren ein fester Termin unserem Kalender, es bietet den lokalen Vereinen die Gelegenheit, ihre Arbeit vorzustellen. Da sind wir gerne dabei“, freute sich der Vorsitzende Steffen Richter.

Neben lokalen Gaumenfreuden wurden internationale Tropfen von Winzern aus unterschiedlichen Weinregionen sowie Speisen aus der Türkei vom türkisch-islamischen Kulturverein angeboten.

Die Grafschafter Diakonie informierte über Pflege und Beratung im Alter und ließ die sechziger Jahre mit einer Infotafel über das Kult-Auto VW Käfer wieder aufleben. Auch das Künstlerhandwerk war allgegenwärtig: So führte Töpferin Heidi Krawczyk ihr Handwerk vor, wenige Meter weiter konnten sich die Besucher von der aus Paris stammenden Karikaturistin und Schnellzeichnerin Florence Debray portraitieren lassen.

Wer ein digitales Selbstbildnis haben wollte, konnte am Selfie-Automat der Jungunternehmer-Firma „Pixelnerds“ ein Foto machen und vieles über Social Media erfahren. Viele Infos gab es auch am Stand der Neukirchen-Vluyner „Aktion eine Welt“.

Auf der großen Bühne, die in diesem Jahr wieder auf dem Vluyner Platz aufgebaut war, wurde ein buntes Tanz- und Musikprogramm geboten. So sorgte etwa die Musikgruppe „Heimatlos“ für gute Stimmung. Die Rock-Band „The Broken Handles“ vom Julius-Stursberg-Gymnasium und die Cover-Band „Tuesday Seven“ rockten mit aktuellen Hits und Oldies die Bühne und ließen den Samstagabend ausklingen.

Am Sonntag öffneten die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag, und auf der Bühne war unter anderem mit Tanzgruppen wie der Square-Dance-Gruppe „Broom Bear Dancer“ gute Unterhaltung angesagt. An beiden Veranstaltungstagen sorgte auf dem Gelände die Ok-Marching Band für handgemachte Musik rund um die Stände. Ein Luftballonkünstler brachte gemeinsam mit Zauberer „Zippo“ Jung und Alt zum Staunen.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen