Für Integration am Arbeitsmarkt

Neukirchen-Vluyn..  Einen Sprachkurs für Flüchtlinge hat der Treff 55 der Grafschafter Diakonie organisiert. Die 25 Männer und Frauen aus verschiedenen Nationen haben jetzt mit dem Lernen der Fremdsprache begonnen. Vier Unterrichtsstunden stehen täglich im CVJM Haus, Lindenstraße 41, Neukirchen-Vluyn, auf dem Programm. Gelernt wird die neue Sprache mit dem Lehrbuch „Leben in Deutschland“, das Themen aus dem Alltag und Berufsleben aufgreift. Mittels Rollenspiel üben die Teilnehmer typische Situationen und sie lernen beispielsweise, Mietanzeigen für Wohnungen, Formulare oder Prospekte kennen.

Ziel des Kurses: Um im Alltag zurecht zu kommen und später eine Chance auf einen Job zu haben oder an Arbeitsmarktintegrationsprojekten teilnehmen zu können, benötigen die Flüchtlinge Grundkenntnisse in der für sie neuen Sprache.

„Viele arbeitsmarktintegrierende Maßnahmen setzen Grundkenntnisse in Deutsch voraus“, betont Karin Heintel, die beim Treff 55 für die Flüchtlingshilfe zuständig ist. Weitere Sprachkurse sind geplant. Die Teilnahme ist für die Flüchtlinge kostenlos, die Lehrbücher stellt der ökumenische Flüchtlingskreis Neukirchen-Vlyun zur Verfügung. Den Sprachkurs bietet die Diakonie in Zusammenarbeit mit dem Neuen Evangelischen Forum Kirchenkreis Moers an.

 
 

EURE FAVORITEN