Fördertürme auf Niederberg dauerhaft beleuchten

Ein toller Anblick: die beleuchteten Förderberg auf Niederberg.
Ein toller Anblick: die beleuchteten Förderberg auf Niederberg.
Über die Parteigrenzen hinweg wollen sich der Bundestagsabgeordnete Siegmund Ehrmann (SPD) und Bürgermeister Harald Lenßen (CDU) gemeinsam für die Illuminierung einsetzen.

Neukirchen-Vluyn..  Die farbige Beleuchtung der Fördertürme auf Niederberg am vergangenen Wochenende soll kein einmaliges Spektakel bleiben. Der Bundestagsabgeordnete Siegmund Ehrmann (SPD) und Bürgermeister Harald Lenßen (CDU) setzen sich gemeinsam dafür ein, dass die Türme dauerhaft in dem Stil illuminiert werden, wie es die Lichtkünstler von „Lichtwechsel.Ruhr“ soeben vorgemacht haben. „Diese Beleuchtung war eine tolle Sache“, schwärmt Ehrmann, der obendrein den ebenfalls zu Niederberg gehörenden Schacht IV in Tönisberg in die Installation einbeziehen will. Auch Lenßen findet, dass die illuminierten Fördertürme „einfach toll“ aussahen, „ein echter Hingucker“. Die Beleuchtung stelle sie heraus und werte das gesamte Gelände auf. Der Bürgermeister kündigte gegenüber der NRZ an, mit der Eigentümerin RAG Montan Immobilien Kontakt aufzunehmen.

Gebe es dort ein grundsätzliches Ja zur Illuminierung, werde man Sponsoren suchen, die potenziell infrage kommen. Allerdings könnten sich Interessenten auch jetzt schon bei ihm melden. Lenßen: „Ich bin offen für Anrufe.“

iWe finden Sie die Idee? Schreiben Sie uns: NRZ, Homberger Straße 4, 47441 Moers; per E-Mail: lok.moers@nrz.de

Einen weiteren Bericht finden Sie unter http://www.derwesten.de/nrz/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/eine-eindrucksvolle-kulisse-id11271035.html

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel