Endspurt für die warme Geste

Moers.  Die große Weihnachtswunschbaum-Aktion von NRZ und „Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!“ geht auf die Zielgerade. Gut so, es ist schon unglaublich viel geschafft. Von den 1400 Herzenswünschen sind nur wenige unerfüllt. Jetzt sind es noch drei Tage, bis die Geschenke unverpackt und mit dem jeweiligen Wunschzettel versehen zurück unter die Bäume gelegt werden müssen. Haben Sie Ihre gute Tat schon getan? Wenn nicht, dann schnell, es gibt ja noch Kinderwünsche zu erfüllen. Von jenen bedürftigen Knirpsen in der Nachbarschaft, die sonst leer ausgehen würden. Viele Zettel sind es nicht mehr, aber genug.

Wir bieten Ihnen deshalb heute eine Übersicht über alle zehn Standorte in Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort mit dem jeweiligen Wunsch-Kontingent, Restkarten, wer so will. Natürlich türmen sich wieder Berge von bunten Geschenken. Spielzeug, Klamotten, manchmal ein Gutschein für einen Drogeriemarkt, die Palette ist breit gefächert und dem Alter der Kinder angepasst.

Joachim Wiegmann von der Markt-Apotheke in Repelen räumt die Pakete regelmäßig in die hinteren Räume, sonst käme man wohl kaum noch durch. Aber er hatte überraschenderweise noch 22 Wunschzettel an dem hübsch geschmückten Tannenbaum. „Normalerweise sind sie bei uns alle ratzfatz vergriffen. Wer aber mitmacht, hat wie immer großen Spaß an der Sache.“ Wiegmann selbst auch: „Ich finde das ja faszinierend, dass die Menschen zum Beispiel solange suchen, bis sie eine Puppe gefunden haben, die die ersten Worte sagen kann.“

Sollten Sie keine Karte mehr bekommen, können Sie auch gern eine kleine Spende an den Wunschbäumen hinterlegen. Helfen Sie mit, es gibt noch eine Menge zu tun!

 
 

EURE FAVORITEN