DGB-Appell für Demo gegen Pegida

Foto: dpa

Moers..  Ab Montag hat auch Duisburg seinen Anti-Islam-Marsch. Der DGB Moers ruft gemeinsam mit dem politischen Bündnis für Moers alle Moerserinnen und Moerser auf, an der Gegendemonstration zur so genannten Duigida teilzunehmen. Die Offene Linke Liste unterstützt den DGB bei diesem Plan. Treffpunkt ist am Montag, 19. Januar, um 18.30 Uhr, am Duisburger Opernplatz.

Für die Organisatoren spricht Verdi-Gewerkschaftssekretär Harald Hüskes: „Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger ist dafür, dass Deutschland weiter Flüchtlinge aufnimmt. Die Pegida-Anhänger vertreten die gegenteilige Auffassung. Bei ihnen paart sich dies häufig mit einer unübersehbaren Distanz zur Politik, ja zum Teil mit unverhohlener Verachtung für Parteien und Politiker. Wir erleben einen neuen Anlauf, die Ängste vieler Bürgerinnen und Bürger für rechtsradikale Interessen zu missbrauchen. Die Anführerinnen und Anführer der Pegida kommen jetzt biederer daher, mit einer Propaganda, die eine „Islamisierung des Abendlandes“ herbeifantasiert und sich dabei gegen Vernunft und Tatsachen abschottet.“

Kontakt und Informationen: Harald Hüskes, Hopfenstraße 4, 47441 Moers, 02841/ 2153

EURE FAVORITEN