Damen- und Herrenmode findet zusammen

Foto: Ulla Michels

Moers..  Karel Gott ließ sich hier schon einen Anzug schneidern, auch Johannes Rau war da: Der Moerser Star-Modemacher Heinz Reeker genießt internationales Ansehen. Eine Karriere nach Maß. Seit ein paar Jahren hat sich Heinz Reeker aus seinem Familien-Maßatelier zurückgezogen, das nach alter Handwerkstradition feine Kleidung für den Mann von Welt anfertigte.

Gunda Lippert führt das Haus aber unter dem bewährten Namen weiter. Sie hat an vielen nationalen Wettbewerben teilgenommen und schnitt meist gut ab. Heinz Reeker zog nur die Herren an. Gunda Lippert erweiterte das Sortiment um ein eigenes kleines Modehaus für Damen. Die noble Filiale eröffnete sie vor nicht einmal einem Jahr auf der Neustraße 32, nur ein paar Schritte entfernt vom Stammhaus auf der Neustraße 26 b.

Erfahrung mit Damenmoden hat „Heinz Reeker“ schon lange. Nicole Uphoff, eine der erfolgreichsten deutschen Dressurreiterinnen, siegte bei den Olympischen Spielen in Seoul in einem Frack aus dem Hause Reeker. Nun führt Gunda Lippert, gebürtige Braunschweigerin, beide Modehäuser zusammen, zieht um und eröffnet Mitte April ein gemeinsames, deutlich größeres Geschäft für Damen und Herrenbekleidung an der Neustraße 28 b.

Bis vor einigen Monaten schnitt hier eine Friseur-Kette Haare. Das neue Modeunternehmen, das weiter unter dem traditionsreichen Namen „Heinz Reeker“ geführt wird, hat zwei Etagen. Im Erdgeschoss wird die exklusive Mode angeboten, die hauseigene Schneiderei arbeitet in der 1. Etage. Die beiden bisherigen Geschäfte werden dann geschlossen.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen