Boxcamp für 90 Jugendliche in Moers

Deutsche U21-Meisterschaften im Amateurboxen 2015: Soliman Asefi (rot) gegen Murat Yildirim (blau).
Deutsche U21-Meisterschaften im Amateurboxen 2015: Soliman Asefi (rot) gegen Murat Yildirim (blau).
Foto: Ulla Michels
  • Am 2. bis 5. Oktober finden in Rheinkamp die deutschen U21-Meisterschaften im Amateurboxen statt
  • Im Rahmen eines Boxcamps können 90 Jugendliche hinter die Kulissen des Boxsports schauen
  • In Repelen soll anschließend ein sozialer Boxclub für Kinder und Jugendliche eröffnet werden

Moers..  Wenn im Sportpark Rheinkamp bei den Deutschen U21-Meisterschaften die Amateurboxer in den Ring steigen, sind 90 Jugendliche aus Moers ganz nah dran am Geschehen. Sie schauen hinter die Kulissen, sind bei einer Trainingseinheit dabei, sprechen mit den Sportlern und dürfen auch selbst einmal die Boxhandschuhe überstreifen. Möglich machen das der Veranstalter, der Amateur Box Club Rheinkamp, das Jugendamt der Stadt, die Freddy-Fischer-Stiftung und der Verein Klartext für Kinder.

Doch die Pläne gehen noch weiter: Ein sozialer Boxclub soll eine Dauereinrichtung in Moers werden. Trainiert wird in Repelen, die Ausrüstung wird gestellt – dem Boxnachwuchs entstehen keinerlei Kosten. Freddy Fischer verweist auf ein ähnliches Projekt, das er in Essen erfolgreich mit aufgebaut hat. Wer noch nicht weiß, ob der Boxsport etwas für ihn – oder für sie – ist, der kann dies beim Boxcamp sicher herausfinden.

Roman Morawiecz, 1. Vorsitzender des ABC Rheinkamp sowie Punkt- und Ringrichter mit internationaler Lizenz, verspricht jedenfalls, dass die „Creme de la Creme“ des deutschen Amateurboxsports im Sportpark Rheinkamp in den Ring steigen wird: „Das ist für Moers etwas Besonderes.“

Kleiner Verein mit großer Aufgabe

Dank Unterstützern wie der Freddy-Fischer-Stiftung könne auch ein kleiner Verein wie der ABC Rheinkamp eine Deutsche Meisterschaft ausrichten. „Von Seiten des deutschen Boxverbandes werden wir immer gefragt: Macht ihr das? Es ist so schön bei euch.“ Boxen, so Morawiecz weiter, sei eine der olympischen Sportarten, bei der Fitness und Ausdauer gefragt sind. Und Fairness sowieso – der Boxsport steigere bei Jugendlichen das Selbstwertgefühl und die sozialen Kompetenzen, wie Michael Rüddel, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales der Stadt, betonte. Kein Wunder also, dass Bürgermeister Christoph Fleischhauer, selbst Leistungssportler, sofort die Schirmherrschaft über das Boxcamp übernahm.

„Boxen in Moers“, so Klartext-Geschäftsführer Michael Passon, „ist ein gemeinsames ernsthaftes Projekt.“ Freddy Fischer ergänzt: „Ein sozialer Boxclub liegt mir am Herzen.“ Dank der Fischer-Stiftung kann der ABC Rheinkamp schon jetzt ankündigen, auch 2017 die U21-Meisterschaften auszurichten. Und vielleicht wird ja auch der Wunsch des ABC-Vorstandes, in Moers ein Leistungszentrum für den Amateurboxsport entstehen zu lassen, Wirklichkeit. Die Pläne sind jedenfalls schon fertig.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel