Berufschancen für junge Leute

Foto: Norbert Millauer/dapd
Foto: Norbert Millauer/dapd
Foto: dapd
Thema Ausbildungs- und Arbeitsplätze: Die Jugendmesse JAM vermittelt Kontakte zwischen Ausstellern und Jugendlichen.

Moers/Kreis Wesel.. Der Verein Jugend und Arbeit in Moers (JAM) startet am Donnerstag, 19. Januar, die 5. Jugendmesse im Autohaus Franken auf der Mühlenstraße 3 in Moers. Von 13 bis 18 Uhr können Aussteller und Jugendlichen Kontakte knüpfen.

Die Vermittlung von freien Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für junge Menschen steht im Mittelpunkt der „Jugendmesse für Arbeit und Ausbildung“, die JAM bereits mit großem Erfolg veranstaltet hat. Zahlreiche namhafte Unternehmen, Behörden, Verbände, Polizei und Bundeswehr sowie Berufskollegs informierten über Ausbildungsberufe, -möglichkeiten und Praktika.

Projektleiterin Annette Beckers: „Wir sind um ein breites Informationsangebot für junge Menschen bemüht. Deshalb haben wir nun zusätzlich zwei Hochschulen eingeladen.“ Die Messe wird künftig „Jugendmesse für Studien- und Berufsorientierung“ heißen. Weitere Studiengänge bieten die Sparkasse oder das Finanzamt an. Für Donnerstag haben neben Dr. Oetker, Lineg, Auto Franken, Malerbetrieb Marschmann, Enni und das St. Josef-Krankenhaus – allesamt auch Förderer des Vereins – die Hüttenwerke Krupp-Mannesmann, Niag, die Firma Gauselmann, Currenta und andere Unternehmen zugesagt.

An den Infoständen stehen genau diejenigen Mitarbeiter Rede und Antwort, die sich vor Ort um die Azubis und ihr Fortkommen kümmern. Zum Teil berichten auch Auszubildende selbst ihren „Nachfolgern“ von ihrem im Job. Auf früheren Jugendmessen wurden im Übrigen gleich an Ort und Stelle freie Ausbildungsplätze vermittelt.

Der Verband medizinischer Fachberufe, die Grafschafter Diakonie und das St. Josef-Krankenhaus beraten im Bereich der medizinischen Ausbildungsberufe, das Mercator-Berufskolleg, Hermann-Gmeiner-Berufskolleg und das Berufskolleg für Technik informieren über schulische Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ein informatives Rahmenprogramm mit Vorträgen und Interviews rundet das Angebot ab. Der Entertainer Sebastian Pufpaff wird moderieren. Außerdem werden die Rapper „Pottpoeten“ für einen Auftritt erwartet.

 
 

EURE FAVORITEN