Bäuche rein und lächeln!

Die Männer vom Ballett.
Die Männer vom Ballett.
Foto: WAZ FotoPool

Rheurdt..  Sie schrecken wirklich vor nichts zurück. Die Feuerwehrleute des Löschzugs Rheurdt sind echt harte Jungs. Wer traute sich sonst zu, die Jecken in der Karnevalssitzung in der Turnhalle mit einem Männerballett zu erfreuen... Und das seit mindestens 25 Jahren, wie Wehrmann Markus Kibben bekundet.

Jede Woche, und zwar Montagabend, müssen die Löschfahrzeuge im Gerätehaus Platz machen. Dann kommen die umtriebigen Wehrleute zur Probe und tanzen nach der Pfeife von Claudia Bolten und Sandra Zumkley. Die Themenpalette ist breit: In der Vergangenheit traten die Männer schon mal als grazile Schwanensee-Tänzer, als Seeleute wie Popeye, als Fußball-WM-Fans oder feurige Brasilianerinnen auf.

Schon im Sommer schauen sie im Internet, ob’s irgendwo was abzugucken gibt. „Ab Herbst wird geprobt, gegen Ende auch zweimal pro Woche“, erzählt Peter Bolten, der seit zehn Jahren dabei ist. Die unternehmungslustigen Frauen der Tänzer stehen ihren Männern übrigens in nichts nach. Auch sie treten als Ballett in den jecken Sitzungen auf. Ehrensache ist es in Rheurdt, dass alle Programmpunkte hand- und hausgemacht sind. Die Feuerwehr-Frauen nennen sich ganz passend die flotten Feuerfeger und überraschen ihr Publikum jährlich ebenfalls mit neuen Themen.

„Aber wir sind immer der Höhepunkt“, unterstreicht einer der Tänzer. – „Finden wir zumindest“, kontert sein Gegenüber. Denn das zehnköpfige Männerballett ist traditionell der abschließende Programmpunkt. „Wir sind immer das Letzte.“

„Nein, von der Bühne ist noch keiner gefallen“, bekundet Wehrleiter Matthias Rickers. Auch habe es in all den Jahren wenig Missgeschicke gegeben. „Höchstens, dass mal einer in die falsche Richtung gelaufen ist.“ Dann war da noch der Versuch mit der anmutigen Hebefigur. „Dabei hat der Peter den Mattes ‘runterfallen lassen. Da haben wir diese Figur lieber weggelassen.“ Schade, eigentlich.

Die Wehrleute traten auch schon im Wettstreit auf. „In Kleve haben wir mal beim Männerballett-Wettbewerb mitgemacht und einen siebten Platz unter 14 Beteiligten gemacht.“

Musik erklingt, ab geht die Post

Musik erklingt, you can leave your hat on... Und Sandra Zumkley ruft ihre Männer zusammen. Alle machen sich locker, aufstellen, ab geht die Post! Die Jungs, die sonst mit C-Rohr und Rettungsschere umgehen, legen los. Wobei der wahre Spaß darin liegt, dass sich so mancher nicht wirklich grazil bewegt. „Bäuche rein, und lächeln“, kommandiert Sandra Bolten auch prompt...

Mehr dürfen wir vom Tanz nicht verraten. „Er soll ja eine Überraschung sein“, erklärt Sandra Zumkley. Die närrischen Rheurdter sind sicher schon ziemlich gespannt auf die beiden Sitzungen. Übrigens, für den Abend am Freitag, 1. Februar, gibt es noch ein paar Karten.

 
 

EURE FAVORITEN