3. Niederberg-Forum und Landschaftsband-Eröffnung

Am Montag 03.06.2013 in Neukirchen-Vluyn. Im neuen Wohngebiet Niederberg starten die Arbeiten für das Wohnquartier II . Die Projektleitung hat die RAG Montan Immobilien. Foto: Ulla Michels WAZ FotoPool
Am Montag 03.06.2013 in Neukirchen-Vluyn. Im neuen Wohngebiet Niederberg starten die Arbeiten für das Wohnquartier II . Die Projektleitung hat die RAG Montan Immobilien. Foto: Ulla Michels WAZ FotoPool
Foto: Ulla Michels

Neukirchen-Vluyn..  In genau einer Woche stehen bedeutsame Termine auf Niederberg an. Zum einen eröffnen am Samstag, 7. September, die Stadt Neukirchen-Vluyn und die RAG Montag Immobilien (RAG MI) das Landschaftsband. Und zum zweiten schließt sich an diese offizielle Eröffnung um 14 Uhr das 3. Niederberg-Forum der NRZ an – selbstverständlich ebenfalls am neuen Landschaftsband.

Nachdem es im Juni beim 2. Forum eine Minimesse gab, ist für dieses Mal ein schönes Nachbarschafts- und Sympathiefest geplant. Dabei wollen wir die Niederberger Neubürger und die anderen Neukirchen-Vluyner unter anderem einladen, sich das neue Landschaftsband auf eine ganz besondere Weise zu erschließen, nämlich in Form einer Schnitzeljagd. Lassen Sie sich überraschen und stellen Sie sich am besten schon mal Ihr Team zusammen. Aber natürlich soll es auch wieder wertvolle Hinweise für die Häuslebauer geben. Außerdem werden die Gäste des 3. Niederberg-Forums nicht durstig wieder nach Hause gehen müssen, zudem soll auch wieder Leckeres auf dem Grill landen.

Zeitgleich mit dem Landschaftsband werden auch die Ost-West-Grünzüge freigegeben, erklärt der RAG MI Projektleiter Ralf Hüttemann. Auch der Weg im Zechenwald wird dann begehbar sein. „Damit ist ein letzter Baustein zur Grün- und Freiflächenkonzeption fertig“, freut sich der Projektleiter. Ab dem kommenden Samstag ist somit auch der Spielplatz „microkosmos“ im Grünzug nutzbar sowie die Himmelsschaukel auf dem Landschaftsband. In Bau ist zudem eine Seilbahn.

Die Möblierung ist abgeschlossen, es sind Papierkörbe aufgestellt und Sitzliegen. Insgesamt wurden nach Angaben Hüttemanns zwei Kilometer neue Wegeverbindungen geschaffen, 3300 Bäume und Sträucher gepflanzt sowie 40 000 qm Rasen eingesät. Zudem wurden 60 000 Kubikmeter Boden für die Geländemodellierung verarbeitet.

 
 

EURE FAVORITEN