SPD sieht erhebliche Folgekosten aus Brücken-Zuschüttung

Eslohe..  Eine „Mischung aus Populismus und schlicht falscher Darstellung“, wirft Harald Reinartz, stellv. Vorsitzender des Esloher SPD-Ortsvereins, der FDP in ihrer Haltung zur Hellebrücke vor. Die Zuschüttung der Brücke nennt Reinartz weiterhin einen „Denkmalfrevel“. In der Diskussion um die Brücke hätten die Liberalen „weitestgehend mit Taten- und Meinungslosigkeit“ geglänzt – dies, vermutet die SPD, hätte die FDP jetzt wohl durch eine Pressemitteilung kompensieren wollen.

Reinartz betont seinerseits in einer Pressemitteilung, jetzt werde über Jahre ein neuer Damm aufgeschüttet und eine neue Querung errichtet: Dies sei „mit großer Ungewissheit“ angesichts der Folgekosten und des Abschreibeaufwands für die Gemeinde bei der „Außerdienststellung“ der Brücke verbunden. Falsch sei der Hinweis der FDP, wonach Experten festgestellt hätten, dass die Hellebrücke weder einmalig noch selten sei – tatsächlich hätte die Denkmalbehörde den Erhalt der Brücke empfohlen, ihre Empfehlung aber sei nur nicht verpflichtend.

„Unredlich und nicht angemessen“ nennt es die SPD, wenn die FDP nun behaupte, durch die Zuschüttung der Brücke würden ausreichend Mittel für Schulen zur Verfügung stehen: „So soll offenbar der Eindruck erweckt werden, dass die Schulkinder ansonsten künftig auf Apfelsinenkisten sitzen müssten.“ Diese Fragen könnten aber nicht gegeneinander ausgespielt werden: Auch der FDP müsste klar sein, dass Investitionen in Schulen weitestgehend durch Investitionspauschalen und Programme des Landes getätigt werden.

„Wenig Einfühlungsvermögen“ zeigten die Esloher Liberalen nach Ansicht der SPD, bei der Entscheidung, ob und wann Infrastrukturen abgebaut oder erhalten werden sollten. Harald Reinartz fragt, ob die FDP auch die Radwege in der Gemeinde, die auf den ehemaligen Bahntrassen entstanden sind, ob der geplante „Energiespielplatz“ oder ob die Restaurierung der Reister Orgel als unnötige Infrastrukturen in Frage stelle oder sogar abbauen würde.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen